Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Schloss Charlottenburg

Schloss Charlottenburg

1.195 16

Engelbert Mecke


Free Mitglied, Itzehoe

Kommentare 16

  • Philip K. 1. November 2004, 1:31

    Oha! Ich hab lange keine Anaglyphen mehr angeguckt - das ist wirklich geil! Applaus!

    Gruß,
    Philip
  • Engelbert Mecke 20. Oktober 2004, 16:16

    @Peter..... ich bin kein Theoretiker, insofern sehe ich das so ähnlich wie Tobi. Hauptsache es gefällt, wenn nicht, dann stellt sich natürlich die Frage, woran das liegt.
    LG Engelbert
  • Peter Schnehagen 20. Oktober 2004, 14:40

    keine Panik, Leute ...

    Versteht mich bitte nicht falsch, lest einfach nochmal meine obige Bemerkung, dort hatte ich lediglich Pauls Aussage von "natürlicher Raumwirkung" widersprochen. Gleichzeitig habe ich geschrieben, daß ich die (stärkere) Raumwirkung als durchaus angenehm empfinde.

    @Engelbert: Eindeutig: JA
    Jede Basis, die über Augenabstand von ca. 6,5 cm hinausgeht ist Großbasis (oder vielleicht besser "größere Basis") und führt nun mal zu Lilliputismus, der in vielen Fällen eine durchaus gewünschte Wirkung mit sich bringt. Aber immer dann, wenn Menschen (oder in der Größe vertraute Gegenstände) im Motiv vorhanden sind, kann die Bildwirkung leicht als unnatürlich empfunden werden.

    Möchte das schöne Bild aber in keiner Weise zerreden ... ;-)

    LG Peter
  • Tobias Nackerlbatzl 20. Oktober 2004, 13:32

    Wen schert schon das Prinzip... ;-)
  • PAUL H. WEISSBACH 20. Oktober 2004, 13:11

    @Peter,
    Im Prinzip sind Basisbreiten, die ueber unseren Augenabstand von ca. 6,5cm hinausgehen, schon zu gross.
    ME sind 20cm Basisbreite bei dem vorliegenden Beispiel passend. Wenn das Beispiel optisch gezoomt ist, sind unter Umstaenden die 20cm einfach noch zu gering um einen wirklichen 3-D Genuss zu erhalten. Und darum geht es uns doch, oder?
    Gruss Paul
  • Engelbert Mecke 20. Oktober 2004, 9:49

    Sind 20 cm denn schon eine Grossbasis?
  • Peter Schnehagen 20. Oktober 2004, 8:58

    @Paul,
    der Engelbert hat's grad geschrieben: Basis ca. 20 cm. Das entspricht meiner Vermutung ;-)

    Gruß Peter
  • Engelbert Mecke 20. Oktober 2004, 0:31

    @Stephan....... die Bilder sind mit meiner Olympus C 4040 Doppelcam fotografiert. Hinweise hierzu findest du unter meinem nächsten Bild.
    LoK //
    LoK //
    Engelbert Mecke

    Leider weiss ich die Daten der Aufnahme nicht mehr genau, aber bei der Schiene war eine Basis von maximal 20 cm möglich. Ich denke, die hab ich auch gebraucht, um diese Tiefe hinzubekommen.

    Gruss der Engelbert
  • PAUL H. WEISSBACH 18. Oktober 2004, 18:13

    @Engelbert,
    das Rauschen erkennt man, mit Brille weniger, aber ohne Brille, ist es einfach vorhanden. War ja nur ein gut gemeinter Tipp!

    @Peter,
    das mit dem Raumeindruck kann ich aber nicht nachvollziehen. Ich denke der bewegt sich in ganz normalen Grenzen. Das sagt mir auch schon der Abstand der beiden Farbkanaele. Im uebrigen denke ich, dass die Aufnahme mit einem Doppelgespann entstand, wo uebergrosse Basisbreiten eher un moeglich sind.
  • Peter Schnehagen 18. Oktober 2004, 12:06

    Sehr schönes Motiv, zu einer ghostfreie Anaglyphe verarbeitet. Ich hätte das SF gerne etwas weiter nach hinten, ich glaube das wäre auch ghostfrei gegangen.

    Der Raumeindruck ist nicht mehr natürlich, Paul, ich sehe da schon eine Großbasis-Wirkung, die Menschen wirklich reichlich klein. Aber dennoch finde ich es sehr angenehm räumlich in der Wirkung.

    LG Peter
  • Engelbert Mecke 18. Oktober 2004, 0:47

    Etwas gelbstichig vielleicht, aber Rauschen kann ich auch nicht entdecken.....Paul. Bruno....was meinst du? Wieder zuviel Tiefe im Bild?
  • Tobias Nackerlbatzl 17. Oktober 2004, 17:50

    Sehr gelungene Anaglyphe, das weckt Heimatgefühle bei mir... ;-)
    Rauschen kann ich keins entdecken, Paul, und was für ein Grundstück meinst Du, Bruno?!

    LG,
    der Nackerlbatzl.
  • PAUL H. WEISSBACH 17. Oktober 2004, 16:55

    sehr schoenes Motiv mit einem ganz natuerlichen Raumeindruck. Rechts habe ich eine leichte Unruhe, ist aber nicht der Rede wert. Den Kontrast wuerde ich etwas verringern, damit lindert man die Artefakte. Ausserdem empfehle ich Dir die software "neatimage" gegen das Rauschen zu verwenden.
    Gruss Paul
  • Bruno Braun 17. Oktober 2004, 12:46

    Gefällt mir sehr, obwohl das Grundstück vergrößert ist.
    MG Bruno
  • Stephan Bartosch 17. Oktober 2004, 12:23

    Hallo ...

    das ist sehr schön ... gefällt mir sehr gut ( wie auch das letzte mit den Teehausfiguren ).
    Darf ich hier mal nach den Daten fragen?
    Würde mich auch mal interessieren was für Kameras das sind u wie sie ausgelöst werden...?

    Grüße
    Stephan