Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Paul Michael P.


World Mitglied, Eisenberg/Thüringen

Schloss Burgscheidungen (1)

bis zum Ende des 2. Weltkrieges etwa
war Burgscheidungen im Besitz
derer von Schulenburg.
Danach ging es bis zur Wiedervereinigung Deutschlands
in den Besitz der DDR-CDU über,
die einige Baumaßnahmen durchführte
und das Schloss als "zentrale Schulungsstätte" nutzte.

Hier das Wappen derer von Schulenburg in einem der Räume

Kommentare 4

  • Nikonjürgen 15. Oktober 2013, 10:59

    Interessantes Bild und Infos !
    LG Jürgen
  • Willi Thiel 14. Oktober 2013, 20:27

    interessante Sache ...
    g willi
  • Ulfert k 14. Oktober 2013, 17:24

    Die Familie von der Schulenburg wurden im Herbst 1945 durch die Bodenreform enteignet. Das Schloss Burgscheidungen wird 1946 dem FDGB als Erholungsheim überlassen. Ab Dezember 1950 wurde es als Ausbildungsstätte für Pionierleiter genutzt, wurde 1951 Landesschule für Pionierleiter der FDJ und führte den Namen „Ernst Thälmann“. Später diente das Schloss auch als Sonderschule des Zentralrates der FDJ für Auslandsstudenten.

    Von 1955 bis 1990 befand sich im Schloss die zentrale Schulungsstätte der CDU der DDR "Otto Nuschke".

    lt.Wikipedia.

  • Obelix2223 14. Oktober 2013, 10:43

    man wusste schon immer wo es sich schön wohnen lässt
    lg joachim