Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Lindberg


Complete Mitglied, Recklinghausen

Schloss Borbeck in Essen

DRI aus 9 Belichtungen: 0,5, 1, 1,5 ,2, 3, 4, 6, 8, 10s, f 9,5, 13mm, ISO 100, Stativ, Nikon D90, Sigma 10- 20mm,
9. bis 13. Jahrhundert: das Borbecker Schloss geht auf einen fränkischen Oberhof des Damenstifts Essen namens Bort(h)beki zurück, der erstmals im 9. Jahrhundert in einer Heberolle des Stifts erwähnt wurde. Eine weitere urkundliche Erwähnung fand er im Jahre 1227 durch einen Streit des damaligen Besitzers, Ritter Hermann von Borbecke, mit der Fürstäbtissin Adelheid von Wildenberg, die sich mit Unterstützung des Reichsvogts, Adolf von Gymnich, in dieser Auseinandersetzung am Ende durchsetzen konnte.
Im Laufe des 13. Jahrhunderts erfolgte ein allmählicher Aufbau einer Territorialherrschaft durch das Stift, so dass eine räumliche Trennung des Wohnsitzes der Fürstäbtissinnen von den Gebäuden mit geistlicher Nutzung angestrebt wurde, um so dem weltlichen Herrschaftsanspruch Ausdruck zu verleihen. Äbtissin Berta von Arnsberg kaufte aus diesem Grund 1288[1] den offenbar verpfändeten Oberhof Borbeck von den Rittern Hermann und Wennemar von Altendorf, um dort im Anschluss den Vorgängerbau des heutigen Schlosses errichten zu lassen. Es ist bis heute nicht geklärt, ob diese Motte auf den Grundmauern des alten Hofes erbaut wurde oder die Errichtung lediglich auf dessen Grund und Boden geschah.
Seit 1983 dient Schloss Borbeck als Kultur- und Begegnungsstätte für die Essener Bürgerschaft. Neben dem Borbecker Standesamt (das im Schloss ein besonderes Trauzimmer unterhält) und der Folkwang-Musikschule beherbergt es auch einen Teil der städtischen Volkshochschule. Das ehemalige Wirtschaftsgebäude wird regelmäßig für Ausstellungen und handwerkliche VHS-Kurse genutzt.
Im Untergeschoss befindet sich ein Restaurant, das in Anlehnung an die alte Tradition der Münzprägung auf Schloss Borbeck „Zur Münze“ heißt. Quelle: wikipedia.de

Kommentare 18

  • Elisabeth John 12. Mai 2010, 16:25

    Tolle Spiegelung. Das Foto gefällt mir sehr gut!
    Viele Grüße
    Elisabeth
  • Martin - Hammer 2. Mai 2010, 19:18

    Das ist in der Tat eine klasse Ansicht. Da lohnt sich der Weg sicher ein zweites Mal.
    LG Martin
  • Petra Mock 25. April 2010, 22:12

    Was ist das für ein tolles BLAU und auch "unser" Schloss sieht so super aus. Ein starkes Foto.
    LG Petra
  • H. Fabian 24. April 2010, 21:01

    Eine feine Spiegelung. Dein Blau ist besonders schön!
    VG Hans
  • Gundula Ida Gäntgen 11. April 2010, 14:14

    Die Blaue Stunde toll genutzt.Die Spiegelung ist hammermäßig.
    LG Gundula
  • Michael Baltes 9. April 2010, 18:56

    Hallo Martin, klasse Aufnahme, super Spiegelung ...
    Hammer ! LG michael
  • Marc.Thomas. 8. April 2010, 21:25

    Jaaaaa..... ich muss sagen das ist sehr gut

    nur schade das das Schloss nicht ganz gespiegelt wird
    aber dafür kannst du ja nichts....

    Mfg Marc

    ps..kannst mir auch bescheid geben wenn ihr mal los zieht ( wenn ihr nichts dagegen habt)
  • Steffen Bahnemann 8. April 2010, 19:13

    Sehr schön Martin, bin wieder mal begeistert.
    Beste Grüße Steffen
  • Heidrun-W. 8. April 2010, 10:40

    starke farben und topp die spiegelung!
    lg heidi
  • BagPacker 8. April 2010, 7:47

    Klasse Motiv, schöne Farben, super Spiegelung und knack scharf !
    Ich glaube jetzt wo der Bauzaun weg ist und im Rondell keine Autos mehr parken dürfen muss ich da auch mal wieder hin. ;D
    Einfach *top*

    Grüße
    Björn
  • Jörg Zank 7. April 2010, 23:42

    Gefällt mir sehr gut.

    Gruß
    Jörg
  • -Uwe- 7. April 2010, 21:54

    Ein Klasse Motiv und eine schöne Spiegelung..gelungene Arbeit.
    Gruß Uwe
  • Armin Lotz 7. April 2010, 21:01

    Herrlich,sehr schön die Spiegelung.
    Gruß Armin
  • Mitsubi 7. April 2010, 21:01

    Brilliant, einfach brilliant.
    Begeistert bin!
    LG Mitsubi
  • Frank Kleibold 7. April 2010, 20:54

    Martin, was für ein Traum!!!! Du hast mit dieser Aufnahme meine letzten Zweifel zerstreut: Nein, nein, nein, ich stelle meins nicht ein ;-)) Da kann ich nicht mithalten. Was für eine Spiegelung. Einfach perfekt. Und einen deutlich besseren Standort als ich hast du auch gewählt. Und wie schön für dich, dass der Bauzaun weg war ;-) Ganz große klasse. LG Frank