Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jürgen Becker


World Mitglied, Cochstedt / Hecklingen im Salzlandkreis

SCHLOSS BERNBURG

Mit Mauerblümchen ....

.
Das Schloss Bernburg, auch als Krone Anhalts bezeichnet, erhebt sich als Renaissanceschloss auf hohem Sandsteinfelsen am östlichen Saaleufer, an der Stelle einer früheren Furt, über der Stadt Bernburg in Sachsen-Anhalt.
Die Bernburg wurde bereits am 29. Juni 961 als askanische Rund- und Fliehburg mit Wall und Graben in einer Schenkungsurkunde von Kaiser Otto I. als "Brandanburg" erwähnt.

Im Jahre 1138 wurde sie erstmalig als Berneburch oder Berneborch erwähnt. Auch der mächtige Bergfried im Burghof (einem der größten in Deutschland), der Eulenspiegelturm, benannt nach der Legende um Till Eulenspiegel, stammt aus dem 12. Jahrhundert, in dessen Verlauf durch Streitigkeiten zwischen Welfen und Hohenstaufen die Burg gebrandschatzt wurde. Zu dieser Zeit war sie Witwensitz der Gräfin Eilika, der Mutter des Markgrafen Albrecht der Bär.

Wenige Jahre später wurde sie wieder errichtet und im 16. Jahrhundert zu einem der prächtigsten Renaissanceschlösser Deutschlands umgebaut. 1538 begann Andreas Günther im Auftrag von Fürst Wolfgang von Anhalt mit dem Umbau der Burganlage zum Schloss. Am Wolfgangbau finden sich zwei auch als "Leuchten" bezeichnete Runderker mit Ornamentik und Bildreliefs protestantischer Fürsten und Kaiser.

In den Jahren 1567 bis 1570 wurde der Bau nach Osten durch den Fürsten Joachim Ernst fortgesetzt. Ab 1603 bis 1863 diente das Schloss den Fürsten und späteren Herzögen von Anhalt-Bernburg als Residenz.

1860 wurde im ehemaligen Burggraben eine erste Bärengrube für einen russischen Braunbären errichtet.[1] Im Laufe der Zeit erfolgten mehrere Umbauten des Bärengeheges, zuletzt 1992 bis 1996. Derzeit sind dort zwei Braunbären zu sehen, die vom Tiergarten Bernburg betreut werden.

Im Alten Haus und Krummen Haus des Schlosses ist das Museum Schloss Bernburg untergebracht. Die Folterausstellung gewährt Einblick in den finsteren Teil des Mittelalters. Im Johann-Georg-Bau ist die Anhaltische Mineraliensammlung zu besichtigen. Seit 2004 dokumentiert das Deutsche Kabarettarchiv im selben Gebäude die Geschichte des DDR-Kabaretts. In den heute von der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt verwalteten Gebäuden befand sich früher auch das Amtsgericht. Die Schlossterrasse bietet einen weiten Panoramablick in das Tal der Saale und in das Harzvorland, bei guter Sicht bis zum Brocken.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite

Kommentare 26

  • smokeybaer 8. Oktober 2015, 13:30

    sehr schön mit der Spiegelung gr smokey
  • Jörg Zank 22. August 2010, 10:21

    Klasse! Gefällt mir sehr gut.

    Gruß
    Jörg
  • F R A N K 17. August 2010, 9:52

    ein beliebtes Motiv hier scheinbar ;-))
  • Klaus Degen 16. August 2010, 17:16

    Ein perfektes Bild mit einer ebensolchen Beschreibung. Sehr gut gemacht!

    lg Klaus
  • Frank Waßewitz 13. August 2010, 18:46

    Schloss Bernburg habt Ihr nun wirklich auch fast allen Perspektiven abgelichtet. Diese ist auch sehr gut gelungen. Von der Schärfe kann ich mal wieder nur schwärmen.

    Grüße
    Frank
  • Thomas Bartruff 12. August 2010, 11:25

    Klasse Aufnahme !
    Gruß Thomas
  • Martin - Hammer 10. August 2010, 12:01

    ich frage mich wo du da gestanden hast. Das Bild hast Du auch jeden Fall ganz toll hinbekommen.
    LG Martin
  • Frank Kleibold 10. August 2010, 10:40

    Jürgen, in meinen Augen perfekt!!! Die Lichter, der Bildausschnitt, die Schärfe und der Kontrast sind absolut klasse. Dass sich rechts der Baum bzw. dessen Blätter bei der Langzeitbelichtung bewegt haben und dadurch etwas Unschärfe an dieser Stelle hereingebracht haben, ist halt Natur ;-))
    Super!
    Gruß Frank
  • The Wanderers 10. August 2010, 9:54

    Hi Jürgen, was für eine Geschichte und eine Super Aufnahme - einfach Klasse!
    LG Ulrike & Eberhard
  • Wolfram Schmidt 9. August 2010, 23:02

    Was soll die Lobhudelei auf Bernburg? Die Wiege Anhalts ist Ballenstedt und die älteste Stadt in S.-A. ist ASL. :)))
    Aber das Bild gefällt mir!
    LG Wolfram
  • Axel Wesche 9. August 2010, 21:21

    wieso stehst Du eigentlich auf dieser Seite, die anderen sind doch alle "drüben" bei Reimann :-) ist aber auch nicht schlecht, mal was anderes
    lg Axel
  • Maik Köster 9. August 2010, 20:48

    Super Aufnahme mit sehr schöner Spiegelung.
    Gruß Maik
  • Sprotte 9. August 2010, 20:41

    Auch eine schöne Perspektive. Die Spiegelung kommt echt super und Turm hin oder her er steht nur das zählt. :o))
    LG Reiner
  • Uwe Sievers 9. August 2010, 20:25

    Ein feines Ergebnis was Du hier zeigst...
    ...der Turm wurde schon angesprochen.
    VG Uwe
  • Blendenwerk 9. August 2010, 20:22

    Fantastisch mit der Spiegelung!

    LG, Conny