Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Norbert REN


Pro Mitglied, Großraum Göttingen

Schlipsträger

Schlipsträger sind meine Lieblingsfeinde
Schlipsträger sind alle diejenigen, die ihre Entscheidungen ausschließlich von der Wirtschaftlichkeit abhängig machen, und ohne Rücksicht auf die Vernunft verantwortungslos handeln, und die gegen Geld sogar die eigene Großmutter verkaufen würden.
Diejenigen die z.B. Schmierfett ins Tierfutter mischen, die weiterhin wider besseren Wissens Laufzeiten von AKW`s verlängern, die Qualität und handwerkliches Können aus Rentabilitätsgründen wegrationalisieren , sich an Steuergeldern und Sozialtöpfen bereichern, die wegen eines Börsengangesdie Sicherheit ihrer Kunden aufs Spiel setzen, und natürlich auch diejenigen,die den kleinen Leuten faule Wertpapiere andrehen.
Deshalb ist diese Skulptur für mich vor diesem Gebäude sehr passend.
Manche Künstler sind eben die reinsten Eulenspiegel.

Kommentare 27

  • RONSHI FOTOGRAFIE - Gudrun Ronsöhr-Hiebel 16. Januar 2012, 19:46

    Ich lach' mich weg - suuuuper Denkmal für die "Entscheider" und klasse Bildschnitt ;).
    Es gibt aber auch Schlipsträger, hinter deren Schlips-Fassade brodelt es inzwischen heftigst - hab' so einen ;) Bankkaufmann natürlich und das bin ich auch ohne Schlips ;)
    Grundsätzlich hast du aber völlig Recht.
    LG Gudrun
  • Bettina Stein 21. Februar 2011, 15:19

    tja, da wünscht man sich doch weiberfastnacht herbei.....
    LG Bettina
  • Sabine Jandl-Jobst 21. Februar 2011, 12:35

    Jawohl, ich vote auch gegen Krawatten.
    Außer gegen die:
    http://www.zazzle.at/feminismus+krawatten
    ;-)))
    Dein Bild: Klasse diese Dominanzkrawatte, sie zeigt, um was es geht. Überheblichkeit!
    LG Sabine
  • nyhr 21. Februar 2011, 11:12

    Hast Du wieder sehr gut gemacht. Deine Worte dazu sind treffend und können einen sehr wütend machen.
    Lieber Gruß, Karin
  • Marianne Th 21. Februar 2011, 10:44

    Sehr kreativ finde ich die Perspektive; eine gelungene Architekturaufnahme, was könnte deiner Text-Anklage einen besseren Rahmen geben, als ein Bankgebäude.
    LG marianne th
  • Walter Brants 21. Februar 2011, 9:57

    Hier ist die Erdanziehungskraft zur Abstoßungskraft mutiert. Das Gewohnte und Normale, Vernünftige ist außer Kraft gesetzt. Vielleicht wollte der Künstler uns das anhand der Kopf stehenden Krawatte zu bedenken geben und auch gleich damit darauf hinweisen, dass die Krawattenträger in ihren Businessanzügen daran nicht ganz unschuldig sind. Gut gemacht, Norbert!
    VG von Walter
  • Ruth U. 21. Februar 2011, 9:29

    Mein Mann war während seines Berufslebens auch gezwungen eine Krawatte zu tragen und er war in der IT beschäftigt .... mir gefällt die Perspektive der Aufnahme, die Größenverhältnisse sind klasse verschoben.
    LG Ruth
  • Norbert REN 21. Februar 2011, 9:04

    Natürlich hast du vollkommen recht.
    (Angelika S. übrigens auch.)
    Jedoch ist mir der Text selbst, für eine Bildunterschrift schon viel zu lang, und die Aussage ist immer noch verkürzt.
    Mein Anliegen hier war vor allen Dingen die
    Interpretation des Objektes" Kunst ab Bau",
    Da der Künstler keine weiteren Angaben gemacht hat, liegt diese im Auge des Betrachters.
  • Marina Luise 21. Februar 2011, 7:21

    Das Foto ist klasse - aber der Text ist etwas vereinfachend gestrickt! Nicht alle Schlipsträger sind böse Menschen! ;))))
  • Denis Heirendt 21. Februar 2011, 7:14

    Ein immer wieder beliebtes Motiv in FFM.
    ... und Schlipsträger sind definitiv nicht mein Ding ;-)
    LG Denis
  • Hella H. 21. Februar 2011, 0:58

    Die Skulptur finde ich echt irre.
    Deinen Text kann ich voll unterschreiben.
    In meinem Umfeld ist mir seit Jahren kein Schlipsträger begegnet.
    Wenn ich diese uniformierten Männchen in Anzug, Kragenhemd und Schlips sehe, muß ich innerlich immer grinsen. Unpraktisch, altmodisch, lächerlich.
  • Rico Beer 21. Februar 2011, 0:25

    Es läuft vieles nicht so wie es sollte und ich bin gerne dabei zu kritisieren. Dabei weiss ich oft auch nicht was denn die guten Alternativen wären.
    LG Rico
  • Christine Ge. 20. Februar 2011, 22:53

    Eine ungewöhnliche, großartige Aufnahme! Und der Text - alle Achtung!
    Gruß Tina
  • LIBOMEDIA 20. Februar 2011, 22:36

    Deine Ausführungen teile ich.
    Weg mit den Schlipsträgern !!
    Bei Momo hießen Sie die grauen Herren, die wurden auch besiegt.
  • DxFx 20. Februar 2011, 22:06

    wahre Worte und ein klasse Motiv!
    LG Dorit