Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
803 3

Raoul Brosch


World Mitglied, Leipzig

Schleenhain

Tagebau Vereinigtes Schleenhain

Kommentare 3

  • Bagger 105 22. Januar 2009, 17:36

    Das hat verschiedene technologische Hintergründe.
    - frühes sep.Gewinnen von durchgehenden Strossenbereichen mit Mittelabraum oder Flözbereichen mit starken Mittelabraumanteilen. Im Tagebau Schleenhain sind alle vier im sächsisch/thür. Förderraum existierenden Flöze ausgebildet, z.T. in verschiedenen Qualitäten- eine Durchmischung, wenn nötig, ist somit schon bei der Förderung vor Ort möglich.
    - In Mulden-oder Kessellagen wird das tiefer liegende Flöz mit Mobiltechnik(Schrapper oder Schürfkübelwagen) gewonnen und z.B. einem Eimerkettenbagger zugeführt.
    - Hauptsächlich dient das "Anbauen" natürlich einer sicheren Vorratshaltung im Gesamtaufkommen um z.B. geolog.schlechte Bereiche oder Geräteausfälle kompensieren zu können.
    Zusammen mit dem Kohlemisch- und Stapelplatz hat man so immer flexible Möglichkeiten zur Rohkohlegewinnung und -bereitstellung.

    LG Bagger 105
  • Katrin´s Bilderwelt 21. Januar 2009, 21:13

    Die Perspektive gefällt mir
    klasse Aufnahme

    Lieben Gruss
    Katrin
  • Raoul Brosch 21. Januar 2009, 10:50

    Hinter das System bin ich auch noch nicht gekommen.
    Beim Abraum, der direkt verstürzt wird, ist mir das ja noch klar. Manchmal ist es aber auch Kohle, die erst aufgeschüttet und dann wieder abtransportiert wird.