Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Engel


Free Mitglied, Seesen am Harz

Schirrantilope

oder auch Buschbock genannt.
Bushbuck - Tragelaphus scriptus (Bovidae)

Merkmale:
Etwa rehgroß; Männchen deutlich größer und schwerer als Weibchen; Männchen tragen bis zu 55cm lange Hörner, Weibchen meist hornlos oder mit kleinen Hörnern; Haarkleid dünn; Fell von fahlgelb, gelbrot, rötlich, rotbraun bis hin zu dunkelbraun mit weißen Querstreifen und mehr oder weniger zahlreichen weißen Abzeichen an Flanken, Hals, Kehle und Beinen.

Vorkommen:
Im Norden und Osten von Botswana, in ganz Zimbabwe und Nordost-Transvaal sowie in einem Streifen an derr Küste von Natal bis zum Kap.
In deckungsreichem Gelände an Waldrändern, in Galeriewäldern, Schilf- und Riedgrasbeständen sowie in Parks und Gärten, oft in Wassernähe.

Wissenswertes:
Die Nahrung besteht aus Blättern, Knospen und Trieben von Büschen. Buschböcke sind Einzelgänger und hauptsächlich in der Dämmerung aktiv.

Aufgenommen im September 2002
Chobe Riverfront - Chobe NP - Botswana

CANON EOS D60
1/350 sec.
F 8.0
ISO 200

SIGMA 170 - 500mm APO
Aufnahme mit 232mm

Die Chobe Riverfront...
Die Chobe Riverfront...
Ralf Engel

Fight of the Impalas
Fight of the Impalas
Ralf Engel


Kommentare 3

  • Ralf Engel 28. Februar 2003, 12:02

    @ Thomas:
    Eigenglich war sie nicht auf der Flucht. Sie ist am Ufer des Chobe-River entlang gelaufen und dann wieder zurück in den Busch.
    Kann aber sein, das sie nervös war, da sie ja normalerweise nur in der Dämmerung den Busch verlassen, und es war bereits nach 10:00 Uhr !

    LG
    Ralf
  • Thomas Kirschner 28. Februar 2003, 11:40

    Schön Eingefangen gefällt mir, war die auf der Flucht weil sie die Haare am Rücken so aufstellt..
    gruss Thomas
  • IP Eyes 28. Februar 2003, 11:17

    Wieder echt toll.
    LG, Ina