Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Micha Berger - Foto


Pro Mitglied, Berlin

Schiffshebewerk Niederfinow

heute gabs sonne pur, temperaturen um den nullpunkt und ich hatte die geniale idee zum schiffshebewerk nach niederfinow zu fahren.
leider wurde es z.z. gewartet, damit es im nächsten jahr seinen 100. geburtstag feiern kann.
gleichzeitig entsteht etwas daneben das neue schiffshebewerk, welches eigentlich 2014 fertig sein sollte, aber.....


Das Schiffshebewerk des Hohenzollernkanals
In einer achtjährigen ununterbrochenen Bauzeit von 1926 bis 1934 entstand am Rande des Oderbruches ein gigantisches Werk.
Ein 60 Meter hohes Stahlgerüst , das in seiner Länge 100 Meter und in der Breite 28 Meter misst, birgt den Trog, der vier Finowmaßkähne von je 225 Tonnen gleichzeitig oder einen 1000 Tonnen Kahn aufnehmen kann. Die Dauer der Hebung oder Senkung der Kähne erfordert nicht mehr als 5 Minuten bei einer Überwindung von 36 Metern. Die Gesamtersparnis gegenüber des Schleusens über die vier Schleusentreppen in Niederfinow beträgt 1 Stunde und 40 Minuten. Das Gewicht des Troges, der von 256 Tragseilen von je 52 Millimeter Stärke gehalten wird, beträgt einschließlich 2700 Kubikmeter Wasserinhalt 4200 Tonnen. 560 Betongewichte von je 7 Tonnen Schwere schaffen den Gewichtsausgleich, sodass der Antrieb der Trogbewegung nur durch vier Elektromotoren von jeweils 75 PS zu erfolgen braucht, um die Kähne von der oberen Scheitelhaltung nach unten oder umgekehrt von unten nach oben zu befördern.
(Quelle: Historische Postkarte von 1936)

http://de.wikipedia.org/wiki/Schiffshebewerk_Niederfinow

http://www.schiffshebewerkndf.de/index.html

Kommentare 16

  • Eifelpixel 9. Februar 2013, 10:59

    Technische Meisterleistungen zu der Zeit.
    Bei schönstem Wetter abgelichtet.
    Eine schöne fünfte Jahreszeit für die die es mögen Joachim
  • Anoli 7. Februar 2013, 18:21

    Das war gestern ein Wetterchen, das stimmt! ;-)
    Hast Du gut genutzt....ein tolles Bild.
    Mit blitzeblauem Himmel!
    LG Ilona
  • Josef Schließmann 7. Februar 2013, 13:24

    Was für ein beeindruckendes Bauwerk, schön von dir gezeigt.

    LG Josef
  • - Edith Vogel 6. Februar 2013, 21:26

    ich habe mir das auch mal mit so einen Schiffshebewerk angesehen, ganz interessant,
    l.g.edith
  • Claire Werk 6. Februar 2013, 20:47

    Bin ich schon durchgeschleust
    LG Claire
  • D. Rio 6. Februar 2013, 20:14

    Ich finde den Bagger,auf dem Dach interresant,
    ein ganz schönes imposantes Gebäude,sauber festgehalten !! Gruß Rio
  • Ingo sechzig 6. Februar 2013, 19:41

    jip, da warn wir letztes jahr. kaffee haben wir da getrunken. und den mostrichladen nicht gefunden.lg ingo


    vom handy
  • Karl-Paul Faber 6. Februar 2013, 18:10

    Schon irre!!!!!!!
    lg karl
  • Wolfgang Sh. 6. Februar 2013, 17:56

    Sieht ja imposant aus.
    Gruß Wolfgang
  • Tine Graewer 6. Februar 2013, 17:56

    ... da will ich im Sommer auch mal wieder hin.
    LG Tine
  • Kyra Kostena 6. Februar 2013, 16:48

    Ausgesprochen interessant deine Erläuterungen mit den technischen Einzelheiten. Gut sind die Bäume ohne Laub, so geben sie die Sicht auf das imposante Bauwerk frei. Liebe Grüsse Prisca
  • Wolfgang Sch. 6. Februar 2013, 16:47

    ..immer wieder sehenswert dieses technische "Ungetüm"...
    Gruß, Wolfgang
  • Torsten TBüttner 6. Februar 2013, 15:00

    Feine Perspektive und eine schöne technische Doku!!!
  • staufi 6. Februar 2013, 13:54

    War mal Anfang der 80er dort, also kurz nach der Eröffnung. ;-)
    Ist schon gewaltig das Werk, Micha. Da kann man Achtung vor der Ingenieursarbeit bekommen!
    Viele Grüße
    Erhard
  • A. Ehrhardt 6. Februar 2013, 13:53

    ein tolles sehenswertes bauwerk, war auch schon dort

    lg andreas

Informationen

Sektion
Ordner Dies und Das
Klicks 562
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv 18-250mm
Blende 8
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 18.0 mm
ISO 200