Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

eja


Basic Mitglied, Bornheim

Schattenfisch (final Edition)

Ein Rundkopf-Fledermausfisch (Platax orbicularis) aufgenommen in Bonnaire 2004; Nikon F 80 im Subal-Gehäuse (Miniflex); gescanntes Dia

Nachdem so viel Input aus der fc hier kam, möchte ich Euch die nochmals bearbeitete Version (Kontrast des Hauptakteurs angehoben) nicht vorenthalten. Dank an alle.

Erste Version mit Kommentaren auch zu der Zwischenversion (die ich gelöscht habe)

Schattenfisch
Schattenfisch
eja


L.O. Michaelis, 4.03.2013 um 22:59 Uhr
Oh ja, das sieht wirklich aus wie ein Spiegelbild.
Dein Ausgangsmaterial ist doch allerfeinst. Knackige Schärfe und schöne Farben auf dem Hauptakteur. Aus dem Hintergrund hätte ich das Cyan noch stärker rausgezogen.
Gruß
Lars

scubaluna, 5.03.2013 um 8:24 Uhr
Schon fast eine klassische Parallelen-Verschiebung - wir sind ja hier nicht beim technischen Zeichnen. Vorn prima scharf und hinten sehr schön weich. Ein grosser Teil des Bildes bekam kein Blitzlicht ab. Deshalb sind einige Stellen ziemlich rot und cyan lastig. Doch das ist nur als Feststellung meinerseits zu verstehen. Ich denke das ist dir bewusst.
Grüsse Reto

Sven Hewecker, 5.03.2013 um 9:47 Uhr
...auf die Qualität des Ausgangsmaterials ist generell zu achten...auch in der Digitalfotografie ;o)))))))
Ich kenne mich mit der Konvertierung von analogen Bildern in digitale Ausgaben nicht aus, von daher kann ich keine Einschätzung, der hier gezeigten Qualitäten, abgeben- sicherlich trifft der Standadsatz zu, wenn man schreibt: Für einen Scan nicht schlecht- aber was bedeutet nicht schlecht ????
Ich könnte mir das Bild auch gut als Hochkant vorstellen, da die Bildbestandteile links und rechts von dem Pärchen, nicht unbedingt zur Bildgesamtaussage beitragen. Auf dem vorderen Tier würde ich mir mehr Struktur wünschen und die Farbgebung will mir auch nicht so ganz stimmen, irgendwie zu grünlich / gelb.
Wie gesagt, ich kann nicht beurteilen, was der Umwandlung geschuldet ist. Also soll die Überlegung, ein anderes Format in Betracht zu ziehen, meine einzige konstruktive Anmerkung sein ;o))))
LG aus HH
SVEN

eja, 5.03.2013 um 10:00 UhrMeinen Eintrag verändern oder löschen
@all: ja in der Tat schwierig. Die Aufnahme ist mit Weitwinkel im Freiwasser entstanden (leicht gecroppt) daher der hohe cyan-Anteil. Die Idee mit dem Hochkant ist grundsätzlich überlegenswert und könnte dem Bild mehr Dynamik verleihen; man kommt bei einem Scan dann recht schnell an die bergrenzte Auflösung (liegt hier bei 3000 dpi); ich versuch es trotzdem mal. Die Textur des Fisches ließe sich durch weiteres Schärfen zwar noch aktzentuieren, dann wird es aber krisselig, In diesem Bereich muss man an der (manchmal grenzwertigen) üblichen Schärfung Abstriche hinnehmen.
Das ein oder andere Motiv werde ich Euch noch zumuten. Dank für die konstruktive Kritik
Grüße von eja

L.O. Michaelis, 6.03.2013 um 19:57 Uhr
Gefällt mir schon deutlich besser. Auch wenn der hintere Fisch recht knapp oben am Rand ist.
Kannst du die Kontraste auf dem vorderen Tier noch anheben (siehe Anm. Sven)?
Gruß
Lars

scubaluna, 7.03.2013 um 7:40 Uhr
Ja klar besser und die Bildquali stimmt immer noch. Wie es scheint gibt es immer eine Lösung !
Grüsse Reto

Frank Keller, 7.03.2013 um 8:53 Uhr
Ich mag diese Nähe, zum Greifen nahe - sehr fein!
LG von Frank

Gabriele Maria Bootz, heute um 7:29 Uhr
Toll geworden.
Die Aufnahme im Querformat gefällt mir allerdings auch gut.
VG Gabriel

Kommentare 4

  • Sven Hewecker 11. März 2013, 10:36

    ... na, dann lassen wir es mal so stehen .... meine Darstellungsweise kennst Du ja .... ;o))
    Auffällig sind hier die Fehlfarben des hinteren Protagonisten....aber ich höre ja schon auf zu 'meckern'.... ich will ja keine Nervensäge mehr sein ;o))
    LG aus HH
    SVEN
  • Reinhard Arndt 11. März 2013, 2:20

    Immer wieder eine Herausforderung. Die Kerlchen reflektieren unsere Blitze oft mehr als gewünscht, und auf Farbe will man ja auch nicht unbedingt verzicheten. Eine Gratwanderung, die äußerst schwierig ist.
    Einzelgänger
    Einzelgänger
    Reinhard Arndt
    LG
    Reinhard
  • Roland Sax 9. März 2013, 19:01

    schöne Komposition mit interessantem Schärfeverlauf, kommt gut.
    lg roli
  • Doreen und Renee ( Sweety-Angel ) 9. März 2013, 17:07

    super, gefällt mir gut
    (sent via fotocommunity Android App)

Informationen

Sektion
Ordner Fauna + Unterwasser
Klicks 520
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera ProScan 7200
Objektiv ---
Blende 0
Belichtungszeit 0
Brennweite 0.0 mm
ISO ---