Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Schatten der Trauer

Schatten der Trauer

470 2

Schatten der Trauer

Ein Schatten umnachtet mich,
zu lange sehe ich die Blumen nicht mehr,
weil ich ohne dich bin,
Der letzte Funken Hoffnung scheint bereits zu verglühn,
läßt Trauer kalt werden mein Herz,
Und konnte ich dir Liebe nicht zeigen,
hätte ich es doch gerne längst getan,
denn Schmerz verdunkelt mein Angesicht,
Tränen die nicht trocknen wollen,
rinnen über meine Wangen,
Doch sehen tust du sie nicht,
Das würde nur noch mehr Leid
In deine Welt bringen.
Lieber so, denk ich mir,
als daß Schatten dich umnachten.

Sebastian Lawrenz

Kommentare 2

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 470
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz