Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jens Haun


Pro Mitglied, Bochum

Schacht Lerche

EOS 300D, Sigma 24-70 mm 1:2.8 EXDG @ 52 mm, f/8, 1/2/4/8/15/30 s
Auf der Rückfahrt von Bielefeld habe ich kurz hier einen Fotostop eingelegt. Es regnete und die Aufnahme ist daher aus dem Auto heraus gemacht worden. Der Turm steht auf dem Schacht Lerche des Bergwerks Ost SW-lich von Hamm / Westf. Mit 1404 m Teufe ist Lerche der zur Zeit tiefste Schacht im Ruhrgebiet. Der Turm ist umgezogen. Er stand früher über Schacht 7 (Romberg) des Bergwerks Haus Aden bei Lünen. Dort steht jetzt nichts mehr.

Kommentare 7

  • fotoallrounderin 7. Oktober 2005, 16:00

    schliesse mich auch michael und andré an.
    die dunklen ringe der lampen ..finde ich persönlich recht witzig.....obschon sie nicht perfektes ablichten bedeuten.(muss immer alles sooo perfekt sein? kippt das bild nicht etwas nach rechts?)
    lg rosalie
  • Georg Nagy 30. September 2005, 20:31

    schließe mich Michael und Andé an, gefällt mir.

    viele Grüße
    Georg
  • Jens Haun 30. September 2005, 11:43

    @ all:
    Vielen Dank für die konstruktiven Rückmeldungen und Hinweise. Ich werde sie berücksichtigen. Bei klarem Wetter möchte ich noch mal Aufnahmen machen. Dann werde ich auch die DRI-Schatten, bzw. Lampenringe im Auge behalten. Auch das leichte kippen sollte dann berücksichtigt werden. - Mich hat es auch positiv überrascht, dass man den Regen nicht so stark sieht. Die Kamera stand im Auto auf einem Stativ, welches ziemlich abenteuerlich fixiert war.
    Grüße
    Jens
  • André Thissen 30. September 2005, 11:35

    Sieht mir links über den Kühlmaschinen und über der Schachthalle noch nach DRI-Schatten aus, sonst kommt es gut.
    Gruss André
  • Michael Utech 30. September 2005, 1:20

    Schöne Aufnahme mir interessanten Lampensternen. Die angestrahlten Zugkabel finde ich klasse. 2 kleine Verbesserungsvorschläge noch: Der Turm kippt leicht nach rechts, also einmal leicht geraderücken. Beim DRI aufpassen, dass in den Lampen nicht diese dunklen Ringe entstehen, notfalls in der Maske wegradieren.
    Gruß, Michael
  • I Hopp 29. September 2005, 23:18

    Klasse gesehen und gemacht
  • Holger Droste 29. September 2005, 22:22

    Hallo Jens, ich kenne den Turm ist ganz imposant.
    aber durch deine Komposition wirkt er sehr Bedrohlich.
    Tolles Bild gefällt mir sehr gut!
    gruß Holger