Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Raimi1


Pro Mitglied, Graz

Schachblume -1-

Die Schachblume, mit wissenschaftlichem Namen Fritillaria meleagris L., ist eine besonders schöne, in Europa nur noch selten vorkommende Lilienart. Die Blüten sind meist einzeln und nickend. Zur Blütezeit um Ostern verwandeln tausende Schachblumenköpfe die Wiesen in ein dunkelrotes Blüten-Meer.
Diese Färbung der Wiesen dauert aber nur ein bis zwei Wochen an. Danach verschwindet die Pflanze im Grün der neusprießenden Wiesengräser.
Frühmorgens ist dieses Blütenmeer von glänzenden Wassertropfen bedeckt, was dieser Lilienart auch den volkstümlichen Namen "Rotzglockn" einbrachte. In Slowenien, wo diese Pflanze noch häufig anzutreffen ist, wird sie logarica und in Ungarn wird sie kockásliliom genannt, in Deutschland heißt sie Kiebitzei oder Riedtulpe, im englischen Sprachraum heißt sie snake‘s head (Schlangenkopf).

Kommentare 9

Informationen

Sektion
Ordner Makrofotografie
Klicks 587
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv ---
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 100.0 mm
ISO 400