Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

ambitious.photography


Free Mitglied, einer nationalen psychose

SAVE ISRAEL

"Es wird erst Frieden geben, wenn die Palästinenser ihre Kinder mehr lieben als sie die Israelis hassen."

Kommentare 21

  • posaunenjo 8. Juni 2010, 0:42

    es ist zwar schwer, politik aus der fc herauszuhalten, da gerade die politischen fotos interessant und spannungsreich sind. allerdings fordern sie eben auch statements heraus die mit fotografie nichts mehr gemeinsam haben.
    auch ich bin ein freund israels, versuche aber die politik aus den bildern herauszuhalten.... so schwer es mir auch fällt.
  • Pinguin47 16. April 2010, 12:28

    Ich bin auch der Meinung, dass hier neuerdings viel zu viel agitiert wird! Merkwürdugerweise hat sich noch niemand an dem Bild von "pixel1962" (eingestellt am 04.01.2009) "gestoßen"; aber da war ja auch ein weinendes Kind zu sehen! Weinende Kinder machen sich immer gut, ob in der Werbung, beim Spendensammeln oder bei der Vermittlung von Weltanschauungen!!
    Bleiben wir sachlich und konzentrieren und auf das Betrachten der Bilder. Wenn allerdings der Verfasser meint, er müsse seine eigene Aufnahme politisch oder weltanschaulich "ausschlachten", darf er sich nicht wundern, dass nicht alle in der fc seiner Meinung sind!
    LG aus HH
    Pinguin47
  • Lady Bathory 26. Juni 2009, 21:10

    ich bin nicht so politisch veranlagt ..kann aber zu dem Text unten drunter meinen Daumen heben. kriege entstehen durch Glauben ...leider
  • Markus B. 17. Juni 2009, 18:39

    Da ich bemerkt habe dass sich Leute immer wieder einpinkeln wenn ein kleiner politischer Hinweis auftaucht, werde ich mich mal an keiner politischen Diskussion anschließen und fasse mich kurz:
    Kein Foto, aber absolut richtige Aussage!

    Like it!
  • Carmen Mc Lean 4. März 2009, 9:57

    Ich habe insgesamt fast ein Jahr lang in Jerusalem gelebt und gearbeitet (nicht in einem Kibbuz), kenne also Israel nicht nur aus den Ferien. Koennte Einiges zum Thema sagen, will mich aber zurueckhalten. Meine Meinung: alle haben ihre Daseinsberechtigung, auch die Palestinenser! Meine Hoffnung, dass dort je Frieden herrschen wird, ist mehr als gering. Aber es passieren manchmal noch Wunder und wir brauchen Wunder in der heutigen weltweiten Situation. Haette auch nie geglaubt, dass zu meiner Lebzeit ein Farbiger US-Praesident wird, der gescheiter als alle letzten US-Praesidenten zusammen ist. Ich habe das Gefuehl, dass Obama eine integre Person ist, hoffentlich kann er es bleiben und laesst sich nicht "kaufen". Wer weiss, vielleicht kann er ja auch im Nahen Osten eine Veraenderung herbeifuehren durch eine geaenderte Politik?
    LG Carmen
  • Roland André Kobs 6. Februar 2009, 20:25

    Ja, hier hängt der Hammer und Odin wird Euch alle strafen.
    Soll keine Beziehung zu den Glatzen sein.

    Hugh

    RON
  • GP GavrielPhotography REPORTAGE 10. Januar 2009, 10:39

    jp ff... das ist aber keine fotografische leistung sondern pure kopie..!!! würd mir mal überlegen, nicht so rumzu prallen... aus der distanz her zu urteilen, ist immer leichter..!

    shalom ve peace
  • Ralph Spirgi 9. Januar 2009, 10:44

    nur etwas kurzes zum Schluss noch, es ist mir nämlich echt leid was hier abgeht.
    Bitte nimm zur Kentniss das ich nicht Deutscher bin!
    Ich lebe in der Schweiz, habe allerdings einen israelischen Pass!
    Und ja, ich -und ich spreche hier nur von mir!- ich möchte auf solche unterstützung für meine Heimat liebend gerne und mit Nachdruck verzichten.
    Trotzdem wünsch ich dir, dass du dich weiterhin engagierst für irgendwelche Sachen,
    aber bitte bitte, verdamme weder jemanden und wünsche niemanden Krieg und Verderben.
  • Aska 8. Januar 2009, 20:54

    ich verzichte mal auf weitere kommentare ;-)
    Solidarität mit Israel
    Solidarität mit Israel
    Aska
  • Ralph Spirgi 8. Januar 2009, 19:50

    okay, der Pöbel hat begriffen. Es geht euch also wirklich nur um destruktive Kriegshetzerei. Toll, ich hatte mal den Traum das solches Gedankengut am aussterben sei. Naja!
    Einfach eine Anmerkung noch. Als Fotofreunde lasst bitte Robert Capa oder die Gruppe Magnum aus euren Gedankespielerein heraus. Wenn ihr euch je einmal mit den Biographien dieser Fotographen beschäftigt hättet würdet ihr euch zutiefst schämen. Keiner hat je Position für eine Seite ergriffen, sondern sie haben immer nur versucht Wahrheiten zu zeigen. Ausserdem stammte auch von Capa die Weisheit, dass nicht subjektiver ist als ein Objektiv.
    Also bitte wenn ihr schon zitiert, erkundigt euch und hört mit euren spätpubertären und gewaltverherrlichenden Brandreden auf.
  • Ralph Spirgi 8. Januar 2009, 14:27

    nun ja lieber "Fotoeinsteller". Wenn du provozieren möchtest wäre es der Sache wohl dienlicher die Kritiker nicht zu beleidigen (dies ist übrigens eines der Grundprobleme in der Palästinaregion). Nochmals meine Meinung;
    die Nahostproblematik ist zu kompliziert als das man sie Menschen überlassen sollte denen es momentan einfach langweilig ist und die sich im provozieren etwas üben wollen.
    Also bitte sei doch einfach konstruktiv, kreativ, und nicht menschenverachtend wenn du aufrütteln möchtest.
  • Wanja Wardat 8. Januar 2009, 14:10

    Hhm.......wir als Deutsche eine besondere Verantwortung
    gegenüber Israel?! Israel verdankt seine staatliche Existenz dem unsäglichen Wirken des Herrn H.... der
    mit dem österreichischen Migrationshintergrund dies aber
    bitte nicht den Palästinensern stecken,die mögen uns Deutsche noch, unerklärlicher Weise.
    LG. Wir sind der Pöbel !
  • ambitious.photography 8. Januar 2009, 13:09

    Nun ja werter Pöbel, das es sich nicht um ein Foto im herkömmlichen Sinne handelt dürfte für uns alle klar sein. Das Fotos nichts mit Politik zu tun hätten und eben ein solches Thema hier nicht thematisiert werden darf halte ich für Unfug.
    Wo wenn nicht hier, wann wenn nicht jetzt? Das sollte erstmal genug Polemik sein.
    Ist der Krieg in Gaza nicht eine Sache die uns alle interessieren sollte?
    Haben „wir“ als „Deutsche“ geschichtlich gesehen keine spezielle Verpflichtung gegenüber Israel?
    Ich möchte mit dem Bild, vielmehr der Grafik nicht die fotocom. als solches missbrauchen, noch viel weniger möchte ich euch eine Position vorgaukeln.
    Meine Intention war und ist es, Menschen zum Denken anzuregen und zugegeben, auch ein wenig zu provozieren.


    Auf die Kommentare werde ich einzeln eingehen.
  • Bastet 8. Januar 2009, 12:59

    Save Israel !? - Why ??
  • Adrena Lin 8. Januar 2009, 8:25

    Nun, FOTOS können/ sollten sehr wohl etwas mit Politik zu tun haben.....Was ist mit der Presse, Magnum, z.B. Robert Capa oder James Nachtwey ?