Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Karl H


World Mitglied, Klosterneuburg

Sauschwierig

ist der Aufstieg zu den höchsten Punkten der Tempel, hier Angkor Wat. Die einzelnen Stufen sind schmal und hoch, Geländer gibt es keines. Auf den Fotos kann man die Steillheit gar nicht richtig vermitteln. Mich wunderts, dass nicht jeden Tag ein paar Touris runterfallen und sich das Genick brechen.

Kommentare 21

  • Helmut Taut 31. Mai 2008, 9:17

    Ich war auch schon auf einigen Tempel oben. Aber ich finde man sollte eigentlich das Besteigen verbieten.
    Die Bauwerke sind vom Bestand her sowieso schon in Mittleidenschaft gezogen.
    LG Helmut

  • Wolfgang Weninger 6. August 2006, 19:45

    das ist sicher ein Aufstieg, den ich mir erspare, aber ich sehe bei dir mit Erstaunen :-)
    Servus, Wolfgang
  • Lisa Holl 4. August 2006, 14:05

    hui, ja da muss man schwindelfrei sein.
    Doch, die Steilheit und dei Unwegsamkeit kann ich mir hier bestens vorstellen.
    lg
    Lisa
  • Christian Fürst 4. August 2006, 9:15

    rre Perspektive, die den Aufstieg gelohnt hat.
  • Karl H 4. August 2006, 0:19

    @N.N.: Berechtigte Frage, vor allem, da der Tourismus ja noch gar nicht voll eingesetzt hat!

    lg Karl
  • N. Nescio 4. August 2006, 0:16

    sehr lebendige szene.
    wie viele jahre wird der tempel diesem ansturm gewachsen sein?
    lg gusti
  • Birgit Pittelkow 3. August 2006, 22:48

    ja, sieht wirklich sehr steil aus, aber einer versucht grade freihändig da rauf zu kommen, ist der heil angekommen?
    Eine sehr interessante Perspektive und sicherlich auch nicht einfach aufzunehmen, sehr schön,
    lG Birgit
  • Conny Müller 3. August 2006, 21:34

    Sauschwierig war es auch, ein solch tolles Foto zu schießen. Es ist dir gelungen.

    LG Conny
  • Klaus Zeddel 3. August 2006, 17:13

    Die Steilheit wird durch die Perspektive sehr gut wiedergegeben. Eine klasse Aufnahme, die schon eine gewisse Dramatik ausstrahlt. Ich kenne solche Treppen auch und Du hast recht, Runterkommen ist noch schwieriger.
    LG Klaus
  • Waldi W. 3. August 2006, 17:03

    ich kanns mir schon in etwa vorstellen
    welch Glück, dass du nicht gefallen bist und welch Wunder, dass es auch die Kamera heil überlebt hat
    :-) lg waldi
  • Nicole Zuber 3. August 2006, 11:02

    Oh, das weckt aber ganz schlechte Erinnerungen bei mir ;-))
    Genau die richtige Gestaltung! Somit wirkt es wirklich risikovoll...

    GLG – Nicole
  • Wolf und Petra 3. August 2006, 10:45

    Das sieht man! Ganz schön fiese Perspektive, die Du da gewählt hast, aber wirkungsvoll :-)
    LG, Wolf
  • Sabine Weibel 3. August 2006, 8:56

    Um Gottes Willen.......... rauf würd ich sicher noch kommen, aber nie mehr runter.....! Respekt, dass Du da noch fotografieren konntest.....
    LG, Sabine
  • Wolfgang Dürr 3. August 2006, 8:12

    Wo ein Wille ist, da ist ein Weg, besonders wenn man spirituell vom Geist der Mönche geleitet wird.
    LG
    Wolfgang
  • Uta H. 3. August 2006, 7:33

    Da würde ich NIE hochklettern wollen, denn mir wird schon beim Zuschauen schwindelig :-). Vielen Dank für diesen tollen Einblick, für mich sind die Gegebenheiten sehr anschaulich dargestellt.
    LG Uta