Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hardy 66


World Mitglied, Frankenhardt

Kommentare 8

  • DornimAuge 25. Mai 2014, 20:41

    Hoppla, das hatten wir wohl vergessen: Die Tiere schaden dem Wald und sich selbst. So richtig?

    Der Mensch ist der Schädling!

    Immer schön bis zum Ende denken, Jäger.
    Nur der Mensch schadet, weiß es und fährt fort mit seinem zerstörerischem Tun. So dumm kann kein Tier sein!
    Und ihr Jäger lügt euch selbst was vor, denn irgendwie müsst ihr eure Taten ja schönreden(rechtfertigen). Aber nicht jeder glaubt euch, einige wissen...
  • Lobo 3 20. Oktober 2013, 16:54

    Wenn der Wildbestand nicht durch die Jagd reguliert würde, gäbe es irgendwann auch keinen Wald mehr.
    Immer schön weiter denken !
  • Perfektionista 23. September 2013, 19:51

    Diese Zurschaustellung des toten Tieres ist widerlich und töten grausam.

    Tut mir leid, dafür habe ich kein Verständnis.

    Beste Grüße,

    Perfektionista.
  • canonier69 22. September 2013, 20:59

    Dieser Keiler konnte bis zu seinem Ableben ein glückliches Leben in freier Natur geniessen,im Gegensatz zu seinen häuslichen Artgenossen,den Rindern,Hühnern usw.die ein 'Leben'....eigentlich kann man es nicht so bezeichnen....in engsten Verhältnissen fristen,oft tausende Kilometer durch halb Europe gekarrt werden,nur um möglichst billig geschlachtet und verarbeitet zu werden.
    Die industrielle Fließbandhaltung von Tieren ist zweifelsohne eines der dunkelsten, schandhaftesten Kapitel der menschlichen Kultur.
    ....und ich finde es unfair,unsere Jäger schlecht zu machen.

    Es liegt an uns,nicht immer das billigste Fleisch in den Supermärkten zu kaufen.

    Ich auf jeden Fall,freue mich auf ein saftiges Wildschweinsteak aus einheimischer Jagd,da bezahle ich gerne etwas mehr....Mahlzeit.

    ...gut hast du das Bild gezeigt Hardy.
    Lg c69
  • wieland.kl 22. September 2013, 20:15

    Ja wahrlich ein Monster und Schade um den Keiler :-(

    Wieland
  • DornimAuge 22. September 2013, 18:38

    Und der Jäger fühlt sich wieder wie ein großer Held...

    Einfach furchtbar! Widerlich!

    Die Jagd, wie sie in D betrieben wird, ist überflüssig und dumm!

    Feste, Jungs, macht nur weiter so, ihr bekommt schon alles kaputt...
  • Sonja.A 22. September 2013, 17:09

    Heiliger Strohsack °I° das ist ja ein Monster ..Respekt !!!!

    Lg Sonni
  • Dirk-Christian 22. September 2013, 17:04

    Schade, wäre er einen anderen Weg gelaufen, würde er jetzt noch leben und sein Revier sowie seine Bachen genießen können.
    Stolzes Dokumentationsfoto.
    Grüße
    Christian

Informationen

Sektion
Ordner Tiere
Klicks 499
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 31.0 mm
ISO 200