Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

oschwab


Free Mitglied

Saturn am 31.05.2014, um 0:12 Uhr

Endlich wieder ein klarer Himmel.
Die letzten Tage waren ja eher, was das Wetter anging, ein kleines Trauerspiel. Obwohl meine Wetter-App eher einen bewölkten Himmel vorhersagte, klarte es zum Glück immer mehr auf. So konnte ich Saturn endlich mal wieder ablichten. Altes Problem: die Nähe zu den Dächern der Nachbarhäuser.

Es kostete etliche Versuche, bis Saturn mal nicht im Flimmern und Flackern, verursacht durch die thermische Abstrahlung der umgebenden Häuser, ein klares und ruhiges Bild bot, so dass eine qualitativ gute Aufnahme eventuell entstehen konnte.

Ich hoffe, das Bild gefällt.


Aufnahmedaten:
Optik: Celestron SLT127 Mak 1.540 mm
Kamera: QHY5-IIc
Baader Planetarium Q-Turret Barlow 2,25x

Nachführung: Celestron Nexstar GoTo
Aufnahmesoftware: FireCapture v2.3
1773 Frames bei 14 FPS
Länge der Videosequenz: 120.637s
Seeing: 3
Transparenz: 4

Verarbeitung:
AS2 RS6 und Photoshop CS3

Kommentare 10

  • oschwab 1. Juni 2014, 20:27

    Hallo Olaf.
    Ein sehr netter Kommentar von Dir.
    Vielen Dank.
    Ja, auch hier habe ich versucht, die BEA eher mit feiner Klinge zu erstellen, damit keine unrealistischen Artefakte das Bild verfälschen.
    LG, Olli
  • oschwab 1. Juni 2014, 19:39

    Hallo Wolfgang.
    Lieben Dank!!
    Ich glaube auch, dass die kleineren Öffnungen bei Objekten mit einem niedrigem Stand über dem Horizont gewisse Vorteile haben.
    Früher hatte ich auch erst ein kleines Teleskop, das stets scharfe Abbildungen lieferte, dann kam ein C8, das ich auch vom Balkon aus betrieb. Damals wunderte ich mich sofort über den deutlichen Zuwachs an Luftunruhe, die das Teleskop "zeigt".

    In der letzten Zeit spielte ich auch mal wieder mit dem Gedanken, eventuell einen 7- oder 8 Zöller anzuschaffen. Sowohl die Mitarbeiter von Teleskop-Service und Astroshop.de rieten mir davon aber vehement ab, da sie meinten, dass ein Instrument dieser Größe auch deutlich anfälliger für die negativen thermischen Abstrahlungen der umliegenden Häuser wäre und ich so wenig Spass haben würde. Vor allem bei meiner Beobachtungsstation, die ich leider habe.
    Also, ich bleibe bei meinem kleinen Maksutov. :))
    LG, Olli
  • Olaf Dieme 1. Juni 2014, 19:37

    Hallo oschwab, auch sehr gut gelungen wie Dein Mars. Ich finde, sehr gut in der Bildbearbeitung mit feinen Details und vor allem sehr guten Kontrasten, ohne das Bild durch zu viel Bildbearbeitung zu quälen. Der Schatten der Saturnkugel kann schon auf den Ringen gesehen werden, auch der dunkle Polbereich kommt sehr schön. Viele Grüße Olaf.
  • oschwab 1. Juni 2014, 19:23

    Hallo Ala.
    Ganz ehrlich? Vor einem halben Jahr hätte ich das auch nicht gedacht!! Durch die FC-User habe ich aber so viele liebe und nützliche Tipps bekommen, so dass eine Aufnahme wie diese überhaupt entstehen konnte.
    LG, Olli
  • oschwab 1. Juni 2014, 19:19

    Hallo Hartmuth.
    Ich danke Dir sehr für Deinen Kommentar.
    Ja, es war ein wahres Geduldsspiel. Eigentlich wollte ich das Teleskop schon wieder abbauen, da das starke Flackern und "tanzen" von Saturn im Display einfach nicht abreißen wollte. Zum Glück habe ich gewartet, denn auf einmal war es ruhig. Das Warten auf iesen Moment dauerte aber fast 1,5 Stunden.
    LG, Olli
  • Wolfgang WYY 1. Juni 2014, 12:15

    Hallo Olli,
    man sieht hier wieder, du hast alles gegeben, um den Saturn in all seiner Pracht zu präsentieren. Tolles Ergebnis mit dem 5"ler. Bei dem niedrigen Horizontstand sind die kleinen Öffnungen etwas im Vorteil.
    Gruß, Wolfgang
  • Ala H. 1. Juni 2014, 10:03

    gerne oschwab :-)))
    wäre froh ich würde auch nur annähernd so eine Aufnahme hinbekommen.
    Grüßle Ala
  • Hartmuth Kintzel 31. Mai 2014, 23:41

    Wenn man bedenkt, wie niedrig Saturn bei uns zur Zeit steht, ist es richtig gut geworden. Zumal mit dem vergleichsweise kleinen Teleskop.
    Aber es lohnt halt doch immer wieder drauf zu halten.
    Der Geduldige erwischt dann auch die seltenen kurzen Augenblicke ruhiger Luft. Selbst so nah am Horizont.

    Grüße
    Hartmuth
  • oschwab 31. Mai 2014, 14:51

    Hallo Ala.
    Sehr nett von Dir.
    Vielen Dank.
    LG, Olli
  • Ala H. 31. Mai 2014, 11:53

    also mir gefällt es auch wenn es nicht so perfekt ist

    LG Ala