Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Bouchard


Free Mitglied, Bonn

Sanlitun Night View

Peking, Südliche Sanlitun, Juni 2005

In Peking geht das große Plattmachen weiter. Obwohl die Sanlitun-Gegend sich nicht gerade durch die tollsten Hutongs auszeichnet, finde ich den Abriss der mehrstöckigen Backsteinwohnhäuser irgendwie nicht so toll. Vom Totalverlust der South Sanlitun Bar Street mit all den Kneipen mal gar nicht zu sprechen. Ich hoffe, dass das Hochklotzen weiterer Bauruinen, wie die auf dem Bild im Hintergrund gezeigte, vom State Council vermieden wird.

Wen das technische interessiert: Das Bild zeigt meinen zweiten Versuch, die DRI-Technik anzuwenden. Das Bild besteht insgesamt aus fünf unterschiedlichen, übereinandergelegten Aufnahmen, deren 'falsch' belichteten Bereiche im Photoshop durch Masken abgedeckt wurden. Belichtungszeiten von 2 bis 30s bei f/6.7, ISO200 und 20mm an einer 10D. Entstanden sind die Bilder abends gegen halb zehn. Es war also ziemlich düster.

Kommentare 2

  • Herbert Rulf 8. Februar 2007, 0:01

    Tja, das ist wohl überall in China gleich, in Peking vielleicht besonders deutlich. Es ist schade einerseits, aber andererseits wohnen auch wir nicht mehr in unseren alten Häusern voller Schwamm und ohne Bad und Heizung. Die Frage ist nur, was kommt danach ? ich fürchte, seelenlose Hochhäuser.
    Gruß, Herbert
  • Bärbel Roloff 10. Juni 2005, 9:09

    erschreckendes Doku-Bild... man wünschte fast, du hättest nicht alles so erbarmungslos gut ausgeleuchtet... ;-) Die Stimmung, die du da kreiert hast, ist jedenfalls sehr passend geisterhaft, gut gemacht.
    ...ist wohl ganz gut, daß ich seit 1998 nicht wieder in Beijing war...

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner China
Klicks 527
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz