Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

stefu


Free Mitglied, Melle

Sandbiene

Nachdem ich mich auf mehreren Ebenen kundigt machte,
und auf einen Hinweis per Quickmail auf ein Bestimmungsforum aufmerksam gemacht wurde,
habe ich erfahren, dass es sich hier um eine Sandbiene handelt.

Eine Mooshummel wäre wohl zu viel des Glücks gewesen.
Doch ich freue mich auch über diese interessant aussehende Sandbiene.

Kommentare 10

  • stefu 7. Mai 2013, 19:55

    Danke für Eure Unterstützung - es handelt sich hier um eine Sandbiene.
  • Gisela57 3. Mai 2013, 11:15

    Wow . . . ein starkes Makro in sehr guter Detailschärfe ist dir hier gelungen. Leider kann ich zur Bestimmung nichts beitragen. Es scheint als ob sie für dich still halten würde. :-) Die ausschließlich grüne Umgebung schafft einen tollen Farbkontrast und arbeitet die Hummel zusätzlich zur Schärfe gut heraus und schafft eine natürliche Gesamtkomposition.
    LG Gisela
  • FotoSistaMarina 29. April 2013, 15:10

    ...eine Mooshummel...wußt ich auch nicht...gefällt ! :)
    LG*Marina*
  • HPST 26. April 2013, 19:11

    Klasse Aufnahme. Habe so einen noch nie gesehen. Gute Schärfe.
    LG Hans Peter
  • Beilano54 26. April 2013, 17:57

    super Aufnahme sehr schön von der Farbe und Schärfe eine klasse Foto!! Lg Günter
  • Fotonitram 24. April 2013, 11:29

    Ich kann nichts dazusagen aber ich habe hier mal was raus gesucht.
    Merkmale einer Mooshummel:
    Der Thorax (Brustabschnitt) ist gelblichorange bis rötlichbraun gefärbt. Auf den ersten Blick ähnelt sie einer orangebraunen Veränderlichen Hummel oder einer Ackerhummel, besitzt jedoch keine schwarzen Haare am Thorax oder am Flügelansatz. Kragen und Schildchen sind meist etwas heller. Das Abdomen (Hinterleib) ist gelblich und zeigt zuweilen je ein honigbraunes Bändchen am 2. und 3. Tergit (Hinterleibsring). Der letzte Tergit ist schwarz und kürzer behaart als bei der Veränderlichen Hummel. Die übrige Behaarung (besonders am Thorax) ist länger, dichter und wirkt wie geschoren, da alle Haare fast gleich lang sind.
    Quellenangaben: http://www.hummelfreund.com
    LG Nitram
  • Waldrabe 24. April 2013, 8:20

    Eine tolle Präsentation. Sie sitzt geradezu auf einem Präsentierteller.
    Klasse, dass Du so genau hinschaust.
    LG
    Rudolf
  • W.Brand 23. April 2013, 19:31

    hallo stephan,
    ja es scheint wirklich eine mooshummel zu sein.gratuliere zu diesem seltenen exemplar.schärfe ist
    dir gut gelungen.
    vg.willi
  • stefu 23. April 2013, 17:39

    Danke Sandra.
    Die Aufnahme ist vom 21.04.2013.
    Ich hatte im Internet auf einigen Insektenseiten geschaut und diese sieht der Mooshummel schon ziemlich ähnlich, was mich schon fröhlich stimmte.
    Allerdings ist es dafür, wie Du anmerkst, ziemlich früh.
    Optisch hätte ich mich für die Mosshummel entschieden, doch Ende April und so viel Glück...?
    Jedenfalls bin ich etwas aufgeregt, gebe ich zu. Und die Hoffnung stirbt zuletzt.
  • Sandra Malz 23. April 2013, 17:35

    Von wann ist denn die Aufnahme?
    Königinnen auf Nestsuche findet man von Anfang/Mitte Mai bis Mitte Juni, Arbeiterinnen von Ende Mai/Anfang Juni bis Ende September ... rein optisch könnte es sein! :-)
    Die Art ist in der Roten Liste gefährdeter Arten Deutschlands als stark gefährdet (Kategorie 2) gelistet ... also wenn es eine ist dann kann man nur gratulieren!!!
    VG Sandra

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere & Co.
Klicks 516
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Canon EF-S55-250mm f/4-5.6 IS II
Blende 8
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 250.0 mm
ISO 400