Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
San Francisco de Asis in Taos - New Mexico, USA

San Francisco de Asis in Taos - New Mexico, USA

472 6

Michael Gillich


Basic Mitglied, Phnom Penh

San Francisco de Asis in Taos - New Mexico, USA

Diese Aufnahme entstand im Sommer 1998 in Taos, New Mexico; USA.

Taos im nördlichen New Mexico muss sich vor Santa Fé nicht verstecken - im Gegenteil. Hier treffen spanische, amerikanische und Pueblo-Kultur des Taos Pueblo aufeinander und brachten einen einzigartigen Mix hervor. Auch durch die Lage auf einer Hochebene und das einzigartige Licht liessen Taos zu einer Kunstkolonie werden. Mabel Dodge Luhan, Ansel Adams, Georgia O'Keeffe, D.H. Lawrence, Thornton Wilder, Aldous Huxley und der berüchtigte Kit Carson sind eng mit Taos verbunden. Die Aufnahme zeigt die Kirche von Ranchos de Taos "San Francisco de Asis", welche 1815 erbaut wurde. Bekanntheit erlangte vor allem die rückseitige Ansicht der stark kubischen Kirche durch die Arbeiten von Georgia O'Keeffe. Eine weitere Aufnahme von dort:

San Francisco de Asis - Taos, New Mexico; USA
San Francisco de Asis - Taos, New Mexico; USA
Michael Gillich


Weitere Bilder und Erklärungen in meinem Ordner oder auf www.indochina-images.com !

Canon EOS 500N; 28-80mm; Kodak Negativfilm; EBV in Photoshop;

Kommentare 6

  • JOchen G. 1. März 2003, 12:09

    Lieber @Michael,
    wirklich sehr schön getroffen und die Mauer samt hässlichen Vorplatzes geschickt ausgeblendet.
    Gerade wollte ich auf mein BIld in der FC verlinken (mit Mauer) aber es ist schon aus meinem Kontingent "herausgewandert", da ja seit einiger Zeit die Zahl der gespeicherten Bilder beschränkt worden ist.
    LG
    JOchen
  • Michael Gillich 27. Februar 2003, 21:03

    @Serdar: Das ist das höchste Lob, das man erhalten kann, wenn die eigene Sichtweise und Gefühle zu dem Betrachter übergehen.
    Leider hatte ich damals nur einen Skylight-Filter benutzt, um das Objektiv vor dem Wüstensand zu schützen und wegen der Höhenlage (Haze) der Orte. Taos liegt auf 2118m Höhe, weswegen der Himmel hier auch "enchanting" sein soll!
  • Serdar Ugurlu 27. Februar 2003, 19:11

    Man sieht deinen Fotos die Zuneigung zu diesem wnuderbaren Land an, und kann Sie sogar fühlen.....
    Ich denke das trifft es am besten. Dieses Foto hier UND das Referat dazu bezeugen das.....

    Ich hätte aber den Polfilter genutzt die komplementierenden (heisst dat esu?) Farben rocken.
    Gefällt mir mal wieder ohne wenn und aber
  • Michael Gillich 27. Februar 2003, 16:44

    @ Willy und Chris:
    Vielen Dank für Eure Kommentare!
    Das Kippen ist mir so nicht bewusst gewesen;
    lg MIKE
  • Chris Waikiki 27. Februar 2003, 16:37

    Das ganze hängt ein bisserl nach rechts, Michael ...

    Ich war auch dort in der Gegend unterwegs und begeistert von dem schlichten sehr einprägsamen Stil der Kultur der Indianer dort. Wirklich sehr sehr schön und allemal ne Reise wert!

    lg Chris
  • Willy Brüchle 27. Februar 2003, 15:57

    Unbedingt sehenswert das San Geronimo Festival jährlich am 30. September. Allerdings absolutes Foto- und Filmverbot. MfG, w.b.