Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Marion Geiger


Free Mitglied, Viechtach

Samson

der verstorbene Kater meiner Schwester, bildtechnisch vielleicht nichts besonderes aber nur so zum Andenken er war ein schöner Kerl

Kommentare 5

  • Martin Dunert 24. März 2006, 17:29

    Supi - schön fotografiert!
    Gruß Martin
  • Christoph Weiß 23. März 2006, 20:59

    schöne katzten-portrait =)
  • Katrin S.d.u.n. 22. März 2006, 15:03

    Ich schließe mich in allen Punkten Ingrid an, denn ich kann es sehr gut nachvollziehen, was es heißt, eine Fellnase und Seelentröster zu verlieren. Als ich meine Tosca gehen lassen musste, war es auch das Regenbogengedicht und die mitfühlenden Gedanken von Ingrid und so lieben anderen Katzenfreunden, das mich etwas getröstet hat. Solange die Tierchen durch unser Andenken weiterleben und wir sie nicht vergessen, sind sie in ihrem Wesen bei uns!
    Grüße Deine Schwester und richte ihr meine Anteilnahme aus. LG von Katrin
    Leb wohl...
    Leb wohl...
    Katrin S.d.u.n.
  • Ingrid Sihler 21. März 2006, 22:34

    ich find's echt schade, dass sich so wenige
    diesen goldigen Schatz anschauen, er hätte
    es verdient

    "Die Regenbogenbrücke"

    Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
    Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
    Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
    geht es zu diesem wunderschönen Ort.
    Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
    und es ist warmes schönes Frühlingswetter.

    Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
    Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

    Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
    bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
    Die Füße tragen es schneller und schneller.

    Es hat Dich gesehen.
    Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
    nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.

    Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder,
    und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
    das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

    Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...



    auch er findet bei vielen anderen in meiner Katzengalerie einen Platz zur Erinnerung

    lg Ingrid
    Ingrid Sihler 2
  • Ingrid Sihler 20. März 2006, 19:03

    das tut mir immer so leid, wenn ich sehe,
    dass ein Bild nur noch Erinnerung ist, was
    für ein bildschönes Katerchen und eine
    so reizende Aufnahme von ihm, das macht
    mich traurig, mein Mitgefühl an alle, die um
    ihn trauern, ganz besonders an deine Schwester

    liebe Grüße
    Ingrid

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 496
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz