Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
sammeln für den Hausbau

sammeln für den Hausbau

420 9

JOGA


Basic Mitglied, Scheid / Eifel

sammeln für den Hausbau

Diese Wespe schabt Holz für das Wespennest.

Nestbau

Wespennester bestehen aus einer papierartigen Masse. Ausgangsmaterial für den Nestbau ist morsches, trockenes Holz, das zu Kügelchen zerkaut wird. Die Nester sind stets nach unten hin geöffnet und haben anfangs fünf bis zehn Zellen in meist etwas abgerundeter Wabenform.
Je nach Art kann man in „Dunkelhöhlennister“ (Rote Wespe, Deutsche Wespe und Gemeine Wespe) und solche, die ihre Nester frei in Hecken, Bäumen, auf Dachböden usw. aufhängen, unterscheiden. Auch sind die Nester im Endausbau je nach der erreichbaren Volksstärke unterschiedlich groß. So erreichen in Mitteleuropa nur die beiden Arten Deutsche Wespe und Gemeine Wespe Volksstärken von bis zu 7000 Tieren. Die anderen sechs staatenbildenden Arten kommen dagegen nur auf einige Hundert Nestinsassen.

Eine Unterscheidung der Nester ist auch aufgrund des verwendeten Baumaterials möglich. Alle Echten Wespen bauen Papiernester aus Holzfasern. Die Hornisse und die Gemeine Wespe verwenden dabei morsches, verfallenes Holz (z. B. von verrottenden Baumstämmen und Ästen). Ihr Nest ist hell-beigefarben. Alle anderen Arten verwenden oberflächlich verwittertes Holz (z. B. Totholz an Bäumen sowie von Weidepfählen, Holzzäunen etc. im menschlichen Siedlungsbereich). Ihre Nester sind von grauer Farbe.

Kommentare 9

  • Philippe G. 20. November 2009, 16:25

    Die ist dir klasse gelungen. Brilliante Schärfe und sehr schöner bildschnitt.
    TOP
    Echt große Klasse und Glückwunsch zum Mut.
    Durstige Wespe am Gartenteîch
    Durstige Wespe am Gartenteîch
    Philippe G.

    Lg Philippe
  • Estrella-Felina 29. Juli 2009, 17:00

    das ist so wunderschön !

    glg
  • Ivi1981 29. Juli 2009, 15:51

    top schärfe.klasse makro.die sind immer so agressive;-D

    mfg stjepan
  • Maier Ute 29. Juli 2009, 8:40

    Faszinierendes Makro !
    Sieht aus, als ob sie sich gruselt, weil ihre Härchen sich so sträuben ! Auch ihre Nester sin ein lohnendes Motiv !
    LG Ute
  • Matthias Redmer 28. Juli 2009, 21:57

    Na Josef, wir wollen doch hier niemanden beleidigen und ja, dann ist es wohl doch die gemeine Pummela...-Wespe! Hab's mir doch gleich gedacht! (Kleiner Scherz am Rande)
    Aber im Ernst: nochmals ein dickes Kompliment an Dich! Habe noch nie eine Wespe bewusst bei dieser Tätigkeit beobachtet. Werde es bei nächster Gelegenheit aber sicherlich einmal tun!
    Hier sieht man glaube ich mal wieder, wie gute Fotografie die Augen für Dinge öffnen kann, die sonst im Verborgenen liegen!
    LG Matthias
  • JOGA 28. Juli 2009, 21:33

    @ Mathias

    Ja..... das mit dem pummeligen Hinterleib soll es ja auch bei Menschen geben wie man mir sagte ;-)
    vg Josef
  • Matthias Redmer 28. Juli 2009, 21:09

    Wie ich finde wiedermal ein sehr gelungenes Foto, mit einem tollen Bildaufbau welches Du uns hier zeigst!
    Ist das eine besondere Wespenart auf Deinem Foto? Ich finde sie hat im Gegensatz zu den Arten, die ich so kenne einen recht "pummeligen"(wenn ich mich so ausdrücken darf ;-)) Hinterleib!
    LG Matthias
  • Gunther Hasler 28. Juli 2009, 20:37

    Ja, das sind schon gute Baumeister, so ein Nest ist ein richtiges Kunstwerk - ein interessantes Makro der Wespe bei der Arbeit!
    LG Gunther
  • Stevie 65 28. Juli 2009, 19:56

    Macht sich sehr gut auf diesem Unter-/Hintergrund!!
    Feine Aufnahme!!
    Ich hoffe, du hast von der Tour auch welche mitgebracht!
    Das Wetter habt ihr wohl nicht so gutes gehabt!
    Grüoss, Stevie65