Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Sambuca di Sicilia

Sambuca di Sicilia

2.252 13

Helmut - Winkel


Pro Mitglied, Freudenberg

Sambuca di Sicilia

Sizilienrundreise

5. Tag
am Sonntag, den 21. Mai 2000

Castelazzo di Palma - Agrigento - Siculiana - Montallegro - Sciacca - Sambuca
Distanz: 135 km
Wetter: sonnig, Temperatur: 27°C




----------------------------------------------------------




PERSÖNLICHE UND ALLTÄGLICHE ERLEBNISSE,
AN DICH ICH MICH NOCH ERINNERE :




Ich verließ Freudenberg di Sicilia
- Montallegro - mittags und erreichte
nachmittags um etwa vier Uhr die Hafen-
stadt Sciacca, etwa fünfzig Kilometer
nordwestlich der Provinzstadt Agrigent.

Dort verließ ich die sizilianische Süd-
küste, um meine Reise nach Norden, Rich-
tung Sambuca di Sicilia, fortzusetzen.
Es wurde dunstiger bei zunehmend gewitt-
riger Schwüle.

Und mich trennten noch etwas mehr als eine
halbe Tagesreise von meinem ersehnten Ziel
- Vaccarizzo - Kornkammer von Sizilien!

Ende Mai 1997 erlebte ich zum ersten Mal
diese Traumlandschaft! Und das ist sie ins-
besondere in dem Zeitraum Mai und Juni, wenn
die Kornfelder hochgewachsen stehen.

Am Abend schlug ich mein Nachtquartier in
einem alten, leerstehenden Haus auf, das
einsam und allein in der Campagna an der
Landstraße zwischen Sambuca und Santa
Margherita, stand.

Doch da es mir dort im stockdunklen zu-
nehmend „ungemütlicher“ wurde - Ratten
und wilde, umherstreunende Hunde umgaben
mich - packte ich um Mitternacht meine
sieben Sachen und brach zu einer wahr-
lich abenteuerlichen Nachtfahrt auf.

Wenn ich geahnt hätte, was mir in der Nacht
noch bevorstand, wäre ich ganz bestimmt in
dem finsteren Haus geblieben und hätte die
vorher erwähnten Unannehmlichkeiten über mich
ergehen lassen.

Nachdem ich um ein Uhr die Stadt Santa
Margherita di Belice auf vierhundert Me-
ter Höhe erklettert hatte, eine Runde auf
der hellerleuchteten Piazza drehte, aber
keinen geeigneten Ruheplatz erspähte, ent-
schloss ich mich kurzerhand trotz zunehmen-
dem Wetterleuchten und fernem Donnergrollen
doch noch die nächste Ortschaft - Salaparuta -
zwölf Kilometer weiter - zu erreichen.

Auf der folgenden, sehr abschüssigen, mit
vielen Schlaglöchern durchsetzten Straße
brach das wolkenbruchartige Unwetter mit
Blitz und Donner dann aber doch schneller
über mich herein, als ich das zuvor für
möglich gehalten hatte.
Im Nu war ich bis auf die Haut durchnässt!
Und natürlich kam dann auch noch die durch
die plötzliche Abkühlung hervorgerufene
Kälte hinzu!

Es gab auf dem Weg nach unten tatsächlich keiner-
lei Unterstellmöglichkeit und ich konnte auch nur
noch im Schritttempo fahren, da sich die Straße
in einen wahren Sturzbach verwandelte.

Geschlagene zwei Stunden benötigte ich bis Sala-
paruta und genau so lange schüttete es wie aus
Kübeln!!

Aber auch als ich dort unter einer Bushalte-
stelle meine klatschnasse Kleidung auszog
und schnellstens gegen trockene austauschte,
musste ich unter dieser halboffenen Halte-
stelle noch bis sechs Uhr morgens bibbernd
abwarten.

Denn so lange hielt der inzwischen bindfäden-
artige Regen noch an.

Obwohl ich mich nur äußerst selten witterungs-
bedingt erkälte, bekam ich diesesmal einen Tag
nach dem Unwettererlebnis, als ich schon bei
meinem Amigo Filippo in der Campagna weilte,
eine Art „Hexenschuss“. Zum Glück hielt der
sich aber noch in Grenzen, so das ich auf
jeden Fall noch herumlaufen und radfahren
konnte, um beispielsweise die Gegend zu
fotografieren.



-------------------------------------------------------------------------------------------------------



Sambuca di Sicilia
liegt ca. 55 km nordwestlich der Provinzhauptstadt Agrigent. Die Stadt hat über 6000 Einwohner, die hauptsächlich in der Landwirtschaft beschäftigt sind.
Sambuca di Sicilia bildet zusammen mit den Gemeinden Menfi, Santa Margherita di Belice und Sciacca eine gemeinsame Weinbauregion. Seit 1995 existiert für die Weinberge um den Stausee Lago Arancio mit der „DOC Sambuca di Sicilia“ eine eigene kontrollierte Ursprungsbezeichnung für Qualitätswein (Denominazione di origine controllata).
Bereits zu arabischer Zeit hat es eine Siedlung mit dem Namen Rahl Zabùt gegeben. 1185 ging es in den Besitz des Klosters von Monreale über. Bis in die zwanziger Jahre des 19. Jahrhundert hieß der Ort Sambuca Zabot.

In der Altstadt ist heute die islamische Struktur zu erkennen. Die Altstadt besteht aus verwinkelten Straßen und geschlossenen Höfen. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde die Struktur verändert und es entstanden wichtige Bauwerke.
In der Via Marconi steht die Empfängnis-Kirche aus dem 14. Jahrhundert mit einen Portal aus der Entstehungszeit der Kirche. An der Piazza della Vittoria steht die Carmine Kirche aus dem 16. Jahrhundert, die Stuckarbeiten im Inneren sind aus dem 19. Jahrhundert. Im Inneren steht eine Marmorstatue der Madonna dell'Udienza von Antonello Gagini. Neben der Kirche steht das Rathaus.Der Panitteri-Palast steht an der Piazza Navarro aus dem 16. Jahrhundert mit Elementen aus der Spätrenaissance, heute ist hier das Ethno-Anthroplogische Museum zu besichtigen.
Die Pfarrkirche Maria SS. Assunta wurde im Mittelalter erbaut , im 17. Jahrhundert umgebaut, die Fassade ist durch eine großen viereckigen Turm gekennzeichnet. Die Collegio Kirche stammt aus dem 18. Jahrhundert.
Das Städtische Theater wurde nach dem Erdbeben 1968 mit neuster Technik wieder aufgebaut. Es wurde ursprünglich im Stil der Theater in Palermo und Catania erbaut.
Außerhalb des Ortes liegt der Monte Adranone mit einer Ausgrabung eines antiken griechischen Ortes aus dem 6. Jahrhundert v. Chr..




http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Sciacca1.jpg

Sciacca
Sciacca
Helmut - Winkel

Kommentare 13

  • Trautel R. 6. Oktober 2010, 10:27

    wie mein buddy uwe vollmann vor mir. wie habe ich diese autostopps geliebt, schnell eine aufnahme bevor es zum erkunden in die nächste stadt geht.
    nach wie vor lese ich voller interesse deine begleitenden worte dazu.
    lg trautel
  • Uwe Vollmann 18. September 2007, 17:27

    Hallo Helmut, eine ganz fantastische Stadtansicht! Auch ich bin der Meinung, dass es sich sicher lohnen würde, aus all den großartigen Bildern mit der informativen und sehr interessanten Reisebeschreibung, ein Buch zusammenzustellen und sei es auch nur im Eigenverlag, mich als einen Abnehmer hättest Du schon sicher!
    LG Uwe
  • Martina Esposito 10. September 2007, 15:31

    Eine sehr gelungene Aufnahme und Einsicht. Klasse!

    LG...Martina
  • Helmut - Winkel 1. September 2007, 9:39

    Meinen allerherzlichsten Dank an
    alle Fotografen für die wertvollen
    konstruktiven Anmerkungen und
    netten Kommentare.
    LG Helmut
  • Mick-el-Angelo 24. August 2007, 19:04

    Ich weiß nicht, ob mir die Ratten oder der Regen mehr zu schaffen gemacht hätten. Auf jedenfall ein unvergessliches Erlebnis und ich finde es klasse, dass wir daran teilhaben können.
    LG, Michael
  • Uwe Sievers 24. August 2007, 18:24

    Deine Aufnahmen wären nur halb so gut wenn Dein Tagebuch hier fehlen würde. :))
    +++++
    Gruß Uwe
    Dir ein schönes WE.
  • Fritzla 24. August 2007, 10:42

    Ein großartiger Einblick: Einerseits die Weite der Landschaft, andererseits die eng zusammengepferchten Ortschaften.
  • Papa Frank Kunze 24. August 2007, 8:55

    Ja, da geb ich Marion Recht - hast doch schon einen schönen Reisebericht zusammen :-))

    vG Frank
  • Bettina Stein 24. August 2007, 8:26

    Na, Du machst ja Sachen! Das traut man dieser lieblichen Landschaft gar nicht zu, so ein Unwetter....aber irgendwo muss das Wasser für das Getreide ja herkommen :-)
    LG Bettina
  • DSK 24. August 2007, 7:14

    Sehr schön
    wie aus einem Reisejornal
    ++

    LG Micha
    _______________________________________
  • Reinhard Kruschel 23. August 2007, 22:02

    Man bekommt Fernweh, wenn man Deine Bilder sieht und Deine Berichte dazu liest.
    LG Reinhard
  • views-of-life 23. August 2007, 21:19

    Tolle Aufnahme und die Info wieder sehr ausführlich, gefällt mir
    lg Gaby und Herbert
  • Marion Kühnel 23. August 2007, 20:44

    ...Deine Infos mit den bildern ergeben ein Buch...gglg mk