Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Pekka H.


Complete Mitglied, Berlin

Saimaa

Die Landschaft im östlichen Mittelfinnland ist geprägt von Seen und Inseln.

* * * * *

Konstruktive Kritik ist herzlich willkommen.

Kommentare 13

  • MartinaLuna 8. September 2014, 0:19

    So ein wunderbarer Himmel - er verdient es, dass du ihm so viel Raum gibst; der Mond hat sich in diesem Moment aber auch einen sehr fotogenen Platz ausgesucht. Das Licht ist zauberhaft!
  • RudiMentär 5. April 2014, 10:37

    Erinnerungen werden wach.
  • Steffen Nitzsche 10. September 2013, 18:07

    Das Finnland wie ich es liebe
  • Physiater 10. September 2013, 17:29

    doch, mag´s auch gern, so schlicht und schön.
    Die Wolkenformation incl. Mond ist natürlich prächtig, sieht aus wie ein finnischer Fujiyama.
    Gruß, Physiater
  • ilsabeth 10. September 2013, 15:40

    Ich weiß jetzt schon, dass ich dieses Foto nicht mehr vergessen werde. Es wird für mich genauso wichtig wie dein Bild von Helsinki, das ich so liebe. Ich habe extra danach gesucht: Es heißt Mittagspause. Manche Bilder hüpfen direkt ins Herz, ich kann nicht erklären, warum... LG ilsabeth
  • Pérez Villacampa 10. September 2013, 15:37

    Wenn das Bild nicht sooo langweilig wäre, würde ich es als langweilig bezeichnen. Das Bild ist prinzipiell steif, konservativ und einfalllos. Doch gerade diese Reihe von Beschimpfungen lassen vermuten, dass dahinter ein großes Bild steckt. Kennst du diese kitschigen Gegenstände, die sooo kitschig sind, dass sie den Kitsch selbst plakatieren, aus ihm eine Karikatur machen und ihn dadurch negieren? Ich denke an die berühmte winkende Katze im Asialaden. Ein geniales Ding in seiner Hässlichkeit. So ähnlich geht es mir mit diesem Bild von dir. Es ist so schön langweilig, das ins Geniale umkippt. Es zeigt die Möglichkeiten und Grenzen der technischen Reproduktion der Natur, ohne diese zu nennen. Großartig im wahrsten und nicht superlativen Sinne des Wortes. Gilberto
  • schallundrauch73 10. September 2013, 15:29

    Mondlandschaft soz. Schöne Lichtstimmung, feines Landschaftsbild.

    VG
  • Clau.Dia´s 10. September 2013, 9:27

    Die kleine Insel und die obersten Wolken reflektieren noch mild das letzte warme Abendlicht, da steht der Vollmond auch schon in seiner ganzen Größe am Himmel als wollte er die Ablösung übernehmen. Dass er noch von einem Wolkenstreifen gestreift wird, macht sich besonders gut. ;-) Ein Bild, das Gefühle anspricht und Erinnerungen weckt. Ich mag diese eher herb wirkende Landschaft mit dichtem Wald, viel Wasser und wenig Menschen.
    LG Claudia
  • Ulla Moswald Fotografie 10. September 2013, 8:42

    Genauso stelle ich mir Finnland vor. See, Wald, Ruhe. Sehr schöne Lichtstimmung übrigens, fast mystisch durch den Mond.
    lg ulla
  • Creutzburg 10. September 2013, 7:49

    Romantik pur, sehr schön, beste Grüße, Ulrich
  • Herbert Vorbach 10. September 2013, 6:40

    Frage an den Landschaftsfotografen: Bei einem Diskurs auf einer Plattform in Linz schrieb ich: . . ."geht mir aber erst dann nahe, wenn es sich nicht mit technischer Perfektion begnügt, sondern in der Aussage über sich selbst hinausweist."

    Der Fotograf antwortete: "Mir liegen Bilder viel mehr, die für sich selbst stehen können und nicht auf etwas andres verweisen müssen, im Extremfall gar keine Abbildungen sind, sondern für sich selbst stehen können wie Musik oder abstrakte Malerei."

    Was meinst Du ?
  • B.K-K 10. September 2013, 4:54

    sieht irgendwie unwirklich aus - aber nur, weil ich dieses Licht nie sah - diese Stimmung nie erlebte ...
    schön, daß Du dieses Beides uns hier mit Deiner Fotografie vermittelst - danke - :-)))

    LG Brigitte
  • Kerstin Schulz - Berlin 10. September 2013, 0:00

    Eigentlich dürfte ich keine Anmerkung hier drunter schreiben, weil mir keine konstruktive Kritik einfällt ;-)
    Ich kann nur sagen, dass ich den Wolken dankbar bin, dass sie dem Mond zu Größenwahn verhelfen, indem sie ihm Glauben machen, er hätte eine solche Strahlkraft ...
    :-D
    Es muß ein wunderbarer Moment gewesen sein...
    Viele Grüße Kerstin

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Finnland
Klicks 534
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 70-200mm f/2.8L IS
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 100.0 mm
ISO 200