Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

BR 45


World Mitglied, Leipzig

Sachsenstolz Reko 2

Sachsenstolz Reko
Sachsenstolz Reko
BR 45


Danke für Eure Anmerkungen.
Hier nochmals ein Bild der 04 0015-0.
Diesmal von der Führerseite im Bahnhof Belzig und nun hängt auch die Vorspannlok 03 0010 davor, die an Stelle der defekten 04 0022, die 15 vor dem 7-Wagenzug unterstützt.
Diascan

Grüsse Andy

Kommentare 6

  • Bernd Kauschmann 1. Dezember 2012, 0:54

    Leider nie unter Dampf erlebt, ist schade um diese edlen Maschinen
    VG Bernd
  • 94 2105 30. November 2012, 21:11

    Naja das problem war nicht explizit das adelige Triebwerk, sondern weil sie Einzelgänger waren und dadurch in der Unterhaltung wieder anders behandelt werden mussten und so mehr Kosten verursachten. Sicher hätte man sie noch ein paar Jahre in Stralsund in 03.10-Plänen einsetzen können, aber das war von den oberen Stellen nicht gewollt.
    Schon der ganze "Fuhrpark" der VES-M (mit Ausnahme von 18 201), allen voran 19 015, 022 und 18 314, war eigentlich von der HvM nicht unbedingt gewollt. Nur wegen der Hartnäckigkeit von Max Baumberg konnten diese Lokomotiven für den Versuchsdienst gewonnen und schlussendlich Rekonstruiert werden. Somit gilt Baumberg als letzter echter Konstrukteur von h4v-Maschinen und tritt damit in die Fußstapfen seines Vorbildes André Chapelon.
    Und als Baumberg 1971 in den Ruhestand geschickt wurde, war es um seine "Kinder" schlecht bestellt, sein Nachfolger war ihnen nicht mehr wohlgesonnen. Leider.

    Viele Grüße
    Felix
  • BR 45 30. November 2012, 20:54

    Danke Felix für die Berichtigung
    Das zweite Rätsel (wird wohl immer eins bleiben)-warum hat man sie so schnell zerlegt,obwohl in Stralsund oder Saalfeld es bestimmt Arbeit für sie gegeben hätte!? Sollte es wieder mal am h4v Triebwerk gelegen haben???
    Schade drum!

    Grüsse Andy
  • 94 2105 30. November 2012, 20:47

    Einfach nur schön!


    Eine kleine Berichtigung:
    Die 022 war nicht defekt, sie hatte vom 13.Oktober bis 27.November eine L7 mit Neulackierung (einzige und letzte HU erfolgte Ende 1971) , leistete dann noch in den Folgemonaten 502 km Laufleistung und stand dann bis zu ihrer z-Stellung am 8.Dezember 1974 kalt abgestellt in Halle.

    Warum man sie trotzdem nicht zur Abschiedsfahrt angeheizt hat, bleibt mir bis heute ein Rätsel.

    Viele Grüße
    Felix
  • Bernd-Peter Köhler 30. November 2012, 14:43

    Was für'n Schätzchen, Klasse!
    Munter bleiben, BP
  • makna 30. November 2012, 14:26

    Herrlich: das Triebwerk der Reko-XX H V sä! Und hier sieht man auch deutlicher als beim zuvor eingestellten Bild vom Sachsenstolz, das es sich um einen fünfachsigen Öltender handelt, der da an der
    19 015 dranhängt.
    BG Manfred

Informationen

Sektion
Ordner DR bis 1995
Klicks 3.576
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera EPSON scanner
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---