Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Frau Pe


Free Mitglied, Bebertal

Ruine der Stiftskirche St. Marien in Walbeck...

Die an den romantischen Hügeln des Lappwaldes liegende Ruine des ehemaligen Benediktinerstifts St. Marien wurde als flach gedeckte kreuzförmige Pfeilerbasilika bereits um 964 durch Graf Lothar des II. von Walbeck gebaut. Nach seinem Tod im Jahr 964 wurde er im Zentrum des Gründungsbaus beigesetzt. Nach Freilegung der Anlage 1932 befindet sich der Sarkophag ähnliche Stuckaufsatz, der sich über der Grabkammer befand, in der Dorfkirche, er ist eines der wenigen erhaltenen Zeugnisse der Ottonischen Zeit.

Quelle: "pretzien.de "

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Ordner Straße der Romanik
Klicks 344
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G
Blende 11
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 35.0 mm
ISO 200