Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hatschy


Basic Mitglied, Burgenland

„Ruhmestempel“

Die Gloriette wurde im Jahr 1775 als letzte Baulichkeit des Gartens nach Plänen von Johann Ferdinand Hetzendorf von Hohenberg als „Ruhmestempel“, zugleich Hauptblickfang (Point de vue) des Gartens und Aussichtspunkt über denselben erbaut. Für den Bau der Gloriette entschied Kaiserin Maria Theresia: „Es befindet sich zu Neugebau (Schloss Neugebäude) eine alte Galerie von steinernen Säulen und Gesimsen, welche nichts nutzet, … solche von dort abbrechen zu lassen und nacher Schönbrunn bringen zu lassen“.

Kommentare 1

  • ErichS. 5. Mai 2014, 18:47

    Sehr schöne Ansicht der Gloriette. Vielleicht auch unter schwierigen Lichtbedingungen.
    Gruss Erich

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Architektur
Klicks 175
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Sigma 10-20mm f/3.5 EX DC HSM
Blende 20
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 24.0 mm
ISO 200