Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

EWi sLichtbild


Pro Mitglied, Hagen

Kommentare 8

  • EWi sLichtbild 20. September 2013, 20:23

    @ Ruegener 25
    Es hat offensichtlich ein Missverständnis zum „Kippen des Bildes“ vorgelegen. Unter „Kippen nach links“ habe ich nicht die Schräglage der Horizontlinie verstanden, sondern eine optische Wirkung des Bildinhaltes. So konnte ich vom Bildinhalt her eine stärkere Betonung der linken Bildseite nicht feststellen. Hab vielen Dank für die, wenn auch zeitlich sehr späte, Aufklärung dieses Missverständnisses.

    Bei einem Blick in dein hervorragendes Portfolio wurden Erinnerungen an einen Urlaub in Hagen auf Rügen wach. Für eine Anmerkung zu einem einzelnen Bild von dir, war die Leistungsdichte deiner Bilder hinsichtlich einer Auswahl zu stark.
    Gruß EWi
  • Rueganer25 20. September 2013, 10:18

    Das Kippen ist einfach festzustellen, scroll das Bild mal so weit hoch, dass du die Wasserlinie an der Bildkante hast, dass siehtst du, dass sie ein paar Grad nach links abfällt :)
    LG
  • EWi sLichtbild 8. April 2013, 23:06

    Der Einwand von Jürgen Dietrich, dass die abgebildete JPG-Datei nicht durch eine kamerainterne Verarbeitung entstanden sein kann, ist korrekt. Die vielfältigen Strukturen im Bild sind jedoch nicht einer Nachschärfung zuzuschreiben, sondern auf die Erweiterung des Dynamikumfanges durch eine HDR-Verarbeitung zurückzuführen. Geschärft wurde das Bild nicht.
    Das bei direktem Gegenlicht durch die Abbildung der Sonne entstandene Foto hat auch größere vordergründige Schattenpartien. Die Lichtverhältnisse waren folglich extrem. Eine kameraintern entstandene JPG-Datei hätte, je nach Belichtungseinstellung, einen strukturlosen Lichterbereich oder einen strukturlosen abgesoffenen Schattenbereich ausgewiesen. Die Aufnahme lebt aber gerade von den Details in diesen beiden Bereichen und würde ansonsten auch nicht der Wahrnehmung der tatsächlichen Gegebenheiten durch das Auge im Zusammenwirken mit dem menschlichen Gehirn entsprechen. Die Wiedergabe des tatsächlich gesehenen Bildes in einer JPG-Datei ist bei diesen Lichtverhältnissen nur im Rahmen einer HDR-Verarbeitung möglich.
    Die Linienführungen leiten den Blick zum Sonnenbereich. Schmerzende Augen bei der Betrachtung des Bildes sind möglicherweise auf eine unterbewusste Reaktion des Gehirns beim direkten Blick in die Sonne zurückzuführen. Auch ich empfinde nach kurzer Zeit der Betrachtung des Sonnenbereiches den auf die Ruhebank wandernden Blick als angenehm. So soll es auch sein.
    Die Wuchsrichtung des Baumes ist zwar linkslastig, aber ein Kippen des Bildes nach links (joasch) ist für mich auch bei allen Bemühungen nicht erkennbar.
    VG
    Ewi
  • joasch 7. April 2013, 17:32

    dto Jürgen und Othmar
    und es kippt auch nach links.

    VG Joachim
  • O.K.50 7. April 2013, 11:08

    Ich bin da eher bei Jürgen Dietrich. Das schmerzt in den Augen. Es macht auf mich den Eindruck eines völlig überschärften Pseudo-HDR. Dabei ist der Bildschnitt und die Aufteilung auch nicht wirklich was, was mich jetzt vom Hocker reißt.

    VG
  • Jailreb 6. April 2013, 19:41

    für ich einfach nur Gut!!
    Tolles Motiv, tolle Farben, tolle Schärfe
  • Jürgen Dietrich 6. April 2013, 19:05

    entsprechend der Sektion sage ich mal, dass Motiv und Lichtstimmung sicher super gewesen sind. Die Bearbeitung gefällt mir weniger. Da sind durch Nachschärfung (?, das kann kaum die kamerainterne Verarbeitung gewesen sein ) so viel kleinteilige Strukturen entstanden, dass ich nicht so gern länger hingucken mag.
    VG
  • Nscho-tschi 7 6. April 2013, 18:45

    Klasse Aufnahme
    lg Rosi

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 502
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 16-85mm f/3.5-5.6G ED
Blende 10
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 16.0 mm
ISO 250

Öffentliche Favoriten 1