Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
347 1

Thomas Gottweis


Basic Mitglied, Dietzenbach

Ruhe in Frieden

Vor wenigen Tagen war ich nach ziemlich genau 20 Jahren wieder am Kverkfjöll in Island - eine atemberaubende Landschaft, traumhaft!

Der Blick auf das Gletschertor allerdings raubte mir den Atem: Es ist weg, verschwunden! Das gewaltige Gletschertor, in das wir uns damals einige Meter weit hinein trauten und in dem das warme Wasser (!) durch meine alten Bergschuhe hindurch sickerte, war nicht mehr da.

Heute gibt es dort ein anderes, viel kleineres Tor, eher ein Tunnel, das in den Prospekten auch abgebildet ist. Das mächtige Gletschertor, das ich im Juli 1993 besucht hatte, ist heute nur noch eine Spalte, aus der ein Fluss hinaus tritt.

Das Bild, das ich hier zeige, machte ich am 27. Juli 1993.

Kommentare 1

  • Sigrid Müllenhoff 1. September 2013, 20:07

    Super Bild.
    War dort leider noch nicht... ist so eins dieser Ziele... seufz.
    Ja, Islands Gletscher. Ständig in Bewegung. Unruhige Gesellen. :)