Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
576 5

Kommentare 5

  • Frank Moser 24. Juni 2005, 21:26

    Eine rundum sehr gelungene Aufnahme. Burkhard hat all das angemerkt, was ich auch angemerkt hätte.
    Vor allem gefällt mir hier die Natürlichkeit - alles, wie es (offensichtlich) war - nichts erscheint geschönt und gestellt.
    Der helle Stiel stört mich eigentlich nicht - mitunter sind die so.
    Ein richtiges "Phallus-Symbol"! :-))
    Habe noch keine gefunden!
    Gruß Frank.
  • Burkhard Wysekal 24. Juni 2005, 18:02

    Das weiche Licht wirkt sich hier sehr günstig auf das Foto aus.Es sind weder Überstrahlungen noch harte Schatten zu erkennen.Auch die Schärfe sitzt perfekt.Das ganze Gewusel drumherum hätte ich in dem Fall auch nicht entfernt.Es zeigt wieder einmal,wie versteckt doch viele Pilze daherkommen.Eventuell hätte der Stiel etwas dunkler gestaltet werden können.Diese Art zählt zur Gattung der Raufußpilze und zeigt gerne seine dunklen Schüppchen am Stiel.
    Solch ein schönes Exemplar hätte ich auch sehr gerne gefunden.
    Gruß Burkhard.
  • Udo Arnscheidt 24. Juni 2005, 16:35

    Die hat sich aber gut getarnt.
    Belichtung und Schärfe sind gelungen, auch der Bildaufbau.
    Ich schätze, wenn du versucht hättest, die Gräser im Vordergrund zu entfernen, wäre das Kartenhaus zusammengebrochen.
    LG Udo
  • Caroline Piater 24. Juni 2005, 14:46

    Gut gesehen und schön festgehalten, in einer herrlichen Pose. Sehr helles, aber freundliches Licht und gute Schärfe.
    Gruß, Caroline
  • Armin Stadlober 24. Juni 2005, 9:24

    Schön wie Du den Pilz, wie er sich aus dem Boden schiebt, dargestellt hast. Der Hut bildet einen warmen Kontrast zum unruhigen Umfeld, welches das Auge "anzieht".
    Alles in allem kommt es mir m.E. ein wenig hell vor.

    Lg, Armin