Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sonja Haase


Pro Mitglied, Schönbach, Sachsen

Rotkäppchen

Diese kleinen Becherflechten können einen ganz schön in die Irre führen wenn man die Roten Röhrenspinnen sucht ;-)

Aufgenommen in der Heide.

Diese Winzlige leuchten zur Zeit um die Wette.

Sony Alpha350
Sony Makro 100 mm
Freihand am Boden liegend

Rote Röhrenspinne
Rote Röhrenspinne
Sonja Haase

Kommentare 15

  • Sonja Haase 12. September 2010, 19:52

    @Ulrich: Nein, nein, alles in Ordnung. Wollte nur mal darstellen, wie ich so fotografiere. Dann weiterhin viele tolle Motive, egal ob groß oder klein wünscht Dir Sonja.
  • Ulrich Kirschbaum 12. September 2010, 18:37

    @Sonja, ich gebe zu, Stativaufnahmen am Boden gehen nicht mit allen Stativen. Der Bohnensack ist dann auch eine Alternative. Ich gebe weiterhin zu, dass ich ganz oft auch kein Stativ dabei habe - und dann aus der Hand fotografieren muss. Es bleibt aber dabei: Ein Stativ vergrößert die fotografischen Möglichkeiten erheblich - insbesondere bei sehr kleinen Objekten (natürlich nur bei sessilen). Meine Flechtenbilder sind nur zum Teil zu Hause fotografiert (ab 1:1), aber ganz viele habe ich auch vor Ort mit dem Stativ gemacht (gerade vor einem Monat viele Cladonien in Schweden - also auch auf dem Boden oder auf bemoosten Steinen).
    Wanderdüne als Substrat passt auch sehr gut, weil ebenfalls sauer und nährstoffarm (ich kenne sie z.B. von der Süderlügumer Binnendüne).
    mfg Ulrich

    P.S. Verstehe meine Anmerkungen bitte nicht als Kritik - sie sind nicht so gemeint (dafür ist Dein Bild viel zu gut!)
  • Siegfried J 12. September 2010, 12:19

    Schönes Makro - ich habe solche Flechten noch nie gesehen, deshalb Danke.

    Gruß
    Siggi
  • N. Claudia 12. September 2010, 10:39

    das ist ja wunderbar! so hab ich das noch nie wirklich gesehen..

    einen lg. claudia

  • Jürgen Divina 12. September 2010, 10:23

    Ohne den Wolf... Sauber freigestellt über die gut gesetzte Schärfe.
    Lieber Gruß, Jürgen
  • Lichtspielereien 11. September 2010, 23:51

    Einfach nur STARK.
    LG
    Verena
  • Sonja Haase 11. September 2010, 23:46

    @IUlrich: Natürlich kenne ich die Vorteile der Stativaufnahmen. Leider lässt mein Stativ keine so niedrigen Aufnahmen zu...selbst beim Reinstemmen der Mittelsäule in den Boden :-) und ich hatte es an dem Tag auch nicht mitgeschleppt, da ich auf der Suche nach Röhrenspinnen war. Und die halten garantiert nicht still für Staitvaufnahmen. Die Flechten sind ja nur ca. 1,5 cm groß... das geht wohl kaum mit einem Stativ. Du hast sie ja daheim abgelichtet, während ich bäuchlings in der Heide dafür lag. Ich fand die Becherflechte bisher nicht nur in der Heide, auch in einer Wanderdüne an der Elbe sah ich sie schon. Interessant sind sie allemal. Viele Grüße von Sonja.
  • Ulrich Kirschbaum 11. September 2010, 22:28

    Auch ich möchte mich den Glückwünschen zu dieser gelungenen Aufnahme von Flörkes Scharlachflechte (Cladonia floerkeana) anschließen. Der Fundort "Heide" passt gut dazu, denn diese nicht so häufige Art bevorzugt eine saure und nährstoffarme Umgebung mit reichlich Niederschlägen. Warum die Fruchtkörper (Apothecien) mancher Flechten ein so wunderschön kräftiges Rot ausbilden, konnte mir bisher keiner sagen (die meisten Arten haben braune Apothecien).
    Für eine Freihandaufnahme ist das Bild von außerordentlich guter Qualität. Dennoch würde ich bei solch starken Makroaufnahmen - wenn möglich - das Stativ nehmen: Erstens suhlt man sich dabei nicht im Dreck herum, zweitens - viel wichtiger - kann man die Blende noch weiter schließen und damit auch noch jenen Teil des Podetienstieles scharf abbilden, der jetzt noch außerhalb der Schärfentiefe liegt. Und drittens könnte man dann auch abschatten (was bei Makroaufnahmen meist empfehlenswert ist, weil man dann weniger Probleme mit dem Tonwertumfang hat (starke Hell-Dunkel-Kontraste vermag der digitale Chip bei weitem nicht in dem Umfang abbilden, wie unser Auge). Trotz des grellen Sonnen-Lichtes hast Du so gut belichtet (oder nachgearbeitet - falls es ein RAW-Bild war), dass keine ausgefressenen Bereiche ohne Zeichnung auftreten; auch dafür mein Kompliment.
    mfg Ulrich
  • Mako Art photography 11. September 2010, 21:41

    tolle Aufnahme, geniale Schärfe,gefällt mir gut.
    LG Karsten
  • Stefan Sprenger 11. September 2010, 19:45

    Interessant Sonja was Du so zeigst, noch nie gesehen, klasse.

    LG
    Stefan
  • W.Kuntermann 11. September 2010, 19:26

    Sieht einfach super aus.++++++
    Gruß Wolfgang
  • MikeSchw 11. September 2010, 19:07

    Hab ich so noch nicht gesehen, schaut aber auch gut aus in diesem Licht.
    LG Mike
  • JamSen 11. September 2010, 18:56

    KLASSE Makro

    Wunderschöne Schärfe und Freistellung
    echt toll
    Gruß Werner
  • Vitória Castelo Santos 11. September 2010, 18:54

    Eine fantastische Aufnahme!
    LG Vitoria

  • Charly 11. September 2010, 18:49

    Meine Lieblingsflechte! Muss auch mal wieder losziehen
    in die Heide. Fein hast du hier die Schärfe gelegt.
    LG charly