Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
280 9

Robert Heitkamp


Basic Mitglied, Frankfurt (Oder)

Rotfeuerfisch

Dieses Prachtexemplar ließ sich leider nicht dazu bewegen, mal den Sandboden zu verlassen und ein wenig in's Blaue hinein zu schwimmen ... So blieb mir nur diese Pose.

OLY C-7070 mit 2x SEA&SEA YS-60TTL/S am Digi-Adapter

Kommentare 9

  • Jens Wellen 2. August 2006, 21:43

    Ok eigentlich alles gesagt.
    War erst auch nicht so begeistert von dem Bildaufbau.
    Habe es aber ein wenig länger betrachtet, dann habe ich gemerkt das die Flossen das auge besser zur Geltung bringen. Das Gefählt.
    Überlege ob das Bild mit Dunklem Hintergrund ( der helle Sand stört )besser wirken würde!
    Gruß Jens
  • Gabriela Meier 1. August 2006, 17:35

    Ein schönes Portrait, aber die Flossen stören mich auch ein wenig. Aber wie Lu sagt, man kann sichs halt nicht immer aussuchen ;-)
    LG Gabriela
  • Robert Heitkamp 1. August 2006, 9:29

    @ all
    danke für eure anmerkungen.

    insgesamt noch ein paar zusätze:

    @ robert fischer
    ich habe mich extra dafür entschieden, die vordere brustflosse mit in den bildaufbau einzubeziehen. "normalerweise" sieht man die rotfeuerfische entweder von weiter weg, oder aber noch dichter dran, ohne brustflosse. und genau deswegen habe ich hier versucht, das einmal anders zu machen.

    @ sevinc
    das problem hier war ein anderes, was ich allerdings erst viel zu spät mitbekommen habe. die blitze waren nicht in der position, in der sie sein sollten. in einer tiefe von ca. 15m bei strahlendem sonnenschein und weißsandigem untergrund hatte ich schon mühe, auf dem display eine vernünftige bildgestaltung hinzubekommen. leider habe ich nicht erkannt, dass die blitze eigentlich alles ausleuchteten ... nur nicht das motiv.

    @ Lu
    ich bin der meinung, besser geht es fast immer. in diesem fall auf alle fälle. aber wie du schon sagst - wenn das tier nicht mitspielt, dann hast du eben keine chance eine bessere aufnahme zu bekommen.

    in diesem sinne
    greetz
    der rob
  • Ludwig Luger 1. August 2006, 7:24

    manchmal kann man es sich auch nicht aussuchen, - wollte der Fisch mitspielen, - so kann man ihn sicher besser fotografieren, so zeigt uns Rob aber auch mit seiner Erklärung, dass es immer noch ein gutes Bild werden kann, und so ist es auch
    Grüsse vom
    Lu
  • Robert F Fischer 1. August 2006, 7:19

    Schönes Portrait!!!
    Die Flossen im Vordergrund stören mich allerdings ein wenig.

    Gruß Robert
  • Jens Leonhardt 31. Juli 2006, 23:43

    ein sehr schönes Exemplar in einer etwas eigenen Pose :-)
    Gruß Leo
  • Sevinc Özdemir 31. Juli 2006, 20:57

    Ausschnitt ist Klasse gewählt, das Auge ist schön scharf. Mir fehlen allerdings insgesamt Details - sind die nun den 80kb zu Opfer gefallen?
    Grüße Sevinc
  • Oliver A. 31. Juli 2006, 19:14

    Mal wieder eine Unglaubliche Aufnahme.
    Finde den Ausschnitt sehr gelungen, also alles Bestens.
    Wäre ein Bild für die Wand...
    LG Oliver
  • Ralf Großkopp 31. Juli 2006, 19:01

    Immerhin hast du nichts unversucht gelassen...
    Auch das Wenige ist schon interessant.
    vG Ralf