Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Rotbraunes Wiesenvögelchen #2

Rotbraunes Wiesenvögelchen #2

403 31

NaturDahlhausen


Pro Mitglied, Dahlhausen GT Heiligengrabe

Rotbraunes Wiesenvögelchen #2

In Zentral- und Nordostspanien kommt die Unterart iphioides vom Kantabrisches Gebirge und den Pyrenäen bis zum Montes Universales vor. Diese bildet in Aragonien und den Ostpyrenäen eine Hybridzone mit der Nominatunterart. Die Nordwestgrenze der Verbreitung der Nominatunterart in Europa verläuft über Süd- und Zentralfrankreich, Deutschland, Polen, die baltischen Staaten bis nach Südfinnland. Nach Süden ist sie verbreitet in Italien bis zum mittleren Apennin und auf der Balkanhalbinsel bis zu den Ropoden in Nord-Griechenland. Nach Osten über Sibirien und den Kaukasus bis Nordkorea verbreitet.

In Europa ist die Art meist in Höhen von 250 bis 1800 Meter anzutreffen. In Spanien steigt sie nur bis auf 1600 Meter, in den Nordalpen bis 1500 Meter Höhe und in den Südwestalpen steigt sie auf bis zu 2100 Meter. Hier treten auf der Unterseite fast ungezeichnete Höhenformen auf (f. bertolis Prunner, 1798), die sich genetisch aber kaum unterscheiden und deren Unterartstatus nicht mehr anerkannt wird.(Wikipedia)

Kommentare 31