Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Naturphotographie - Heike Lorbeer


Pro Mitglied, Thüringen

Rotbauchunke

aufgenommen am 14.4.2013 im Gelände des ehemaligen TrÜbPl. Dauban / Oberlausitz während einer wundervollen Fototour mit Claudia Pelzer, Mario Trampenau und Carola S.

Die Rotbauchunke ist ein kleinerer Froschlurch, der eine Größe von rund 4,5 bis 5 Zentimeter erreichen kann. Die Oberseite ist hell- bis dunkelgrau gefärbt und mit flachen Warzen besetzt. Die Unterseite ist dunkelgrau bis schwarz mit kleinen weißen Punkten gefärbt und weist ein auffallendes orange-rotes Fleckenmuster auf. Die Rotbauchunke besitzt die für Unken typische herzförmige Pupillenform.
Rotbauchunken leben in besonnten Gewässern des Flachlandes mit einer reichen Vegetation, bevorzugt Überschwemmungsbereiche in Talauen und Kleingewässer auf Äckern und Wiesen. Die Art kommt aber auch in Flachwasserbereichen von Seen, verlandenden Kiesgruben und Wiesengräben vor.
Ab Mitte März wandern Rotbauchunken aus ihren Überwinterungsplätzen zu den Laichgewässern. Ab April beginnt das Rufen der Männchen. Die Fortpflanzungszeit liegt im Mai/Juni. Die Paarung findet im Wasser statt, pro Laichakt werden 80 bis 300 Eier in lockeren Klümpchen an Pflanzenteile in geringer Wassertiefe geheftet.
(Quelle : NABU)

Nikon D5000 - Nikkor 105 mm - F/8 - 1/320s - ISO200 - freihand - 14.4.2013

Kommentare 45

Informationen

Sektion
Ordner Amphibien, Reptilien
Klicks 739
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5000
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 8
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 105.0 mm
ISO 200