Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jürgen Loos


Pro Mitglied, Hanau

Rosinenbombermotoren (Farbanaglyphe rot/cyan)

Am Frankfurter Flughafen beim Luftbrückendenkmal
Gespann mit 2 CANON EOS 350D Stereobasis 120mm
Blende 5.6 Zeit 1/100 sec Brennweite 18mm ISO 400


http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Luftbr%C3%BCcke

---Anaglyphentechnik für Rot/Cyan- oder Rot/Blau-Brille ----       (Klick für I n f o)
---Anaglyphentechnik für Rot/Cyan- oder Rot/Blau-Brille ---- (Klick für I n f o)
Engelbert Mecke

Kommentare 5

  • Klaus Fastnacht 22. August 2010, 13:04

    Sehr gut geworden
  • Ralph LONG Metz 1. Januar 2010, 17:25

    Lass alles so wie es ist, es ist gut.
    Schön montiert.
    Mach es beim nächsten Mal besser, nein anders, weil gut ist es ja.
    Gruss LONG
  • Olli Bode 9. Oktober 2009, 0:34

    Auf dem anderen Rechner und mit der guten Papierbrille sehe ich - außer dem kleinen Geist auf dem linken Rad - keiner Geister.

    Ich muß zu geben, dass das beschnittene Bild, das Du mir gezeigt hast, noch besser wirkt. Weil der Propeller bei dem beschnittenen Bild näher am Rand ist und der kleine rote Fleck rechts vom Rad verschwindet, wird der 3D-Effekt noch ein bissi mehr gesteigert.

    LG
    Olli
  • Jürgen Loos 6. Oktober 2009, 1:43

    @Olli
    Das ist der Rumpf der Maschine. Habe das Bild mal oben ,links und rechts beschnitten, geht ohne Probleme, vielleicht stelle ich es nochmal rein.

    Jürgen
  • Olli Bode 6. Oktober 2009, 0:57

    Hallo Jürgen,
    eine sehr schöne Studie.
    Der vordere Propeller kommt schön raus.
    Sogar mit der schlechteren Plastikbrille halten sich die Geister in Grenzen an dem Monitor vor dem ich gerade sitze.
    Ich habe dafür (damit meine ich meine schlechte Anaglyphenbrille) meinen Monitor etwas verstellt - ich habe den Rot- und Grünkanal stark veringert und den blauen Kanal nur ein bisschen. Die Helligkeit vom Monitor habe ich zudem auch noch zurück genommen. Somit kann ich mit der schlechten Anaglyphenbrille das Bild fast ohne Geister ansehen.
    Morgen sehe ich mir das Bild auf meinen anderen Rechner mit der guten Papierbrille an.

    Ansonsten ist Dir die Anaglyphe super gelungen!

    ... nur der kleine Fleck oben rechts in der Ecke wirkt auf mich leicht störend. Aber das kannst Du leider nicht wegscheiden, weil dann ansonsten das Gesamtbild nicht mehr wirkt und Scheinfensterprobleme bekommst (höchstens Du retuschierst mit der umliegenden Farbe vom Himmel oder und läßt den Propeller über den Rand schauen).

    Nächtliche Grüße nach Hanau

    Olli