Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Mordshummel


Free Mitglied, Karlsruhe

Rosen haben Dornen

Kürzlich erlebter Shadowrun-Abend:

Eine kleine Runnergruppe bestehend aus einem Troll, einem kleinen bibbernden Junkie (der sich als kleiner Bürofuzzi entpuppte und nur versehentlich in die ganze Geschichte reingerasselt ist) und zwei Elfen, wird freundlich in Form von 10T Betäubung zu einem Run eingeladen. Die Gruppe wird in einem kahlen Raum wach mit einer Metallkiste in der sich u.a. Schusswaffen befinden, die als improvisierte Wurfwaffen mehr Schaden machen als wenn man mit ihnen schießt. Tolle Vorraussetzungen....los geht’s.
Nach einigen Zombs und einem leicht deformierten Was-auch-immer in ner großen Glasröhre (es wurde später versehentlich freigelassen und ja, der Spielleiter hat zu viel Resident Evil gelesen, geschaut und gespielt) erreicht die Gruppe einen Gang an dessen Ende sich ein Raum befindet. Ein Elf (seines Zeichens Nahkämpfer) macht einen Schritt in diesen Raum, kriegt von einem Vieh das über der Tür an der Decke klebte eine gelatscht und legt sich erst mal ne Runde aufs Ohr. -Fauler Sack- Egal, weiter geht’s. Das zweite Elflein greift zur Waffe während das Vieh in den Gang „krabbelt“, schießt und trifft. Das Vieh liegt am Boden und lässt seine überlange Zunge raushängen (ich hoffe es erinnert sich jeder an den Kollegen mit der langen Zunge aus Resident Evil 1).
Inzwischen hat der Nahkämpfer sein Nickerchen beendet und wird von der SL gefragt was er nun tut.
Der Elf schaut sich um, guckt das Vieh an und fragt: „Sind dem seine Klauen schärfer als die Messerchen die ich mit mir rumschleppe?“
SL: „Ja, sind sie.“
Elf: „Dann bin ich mal so frei und hack eine davon ab und benutz die bis ich ne bessere Waffe finde.“
SL ist leicht irritiert, wahrt aber die Fassung und fragt den Troll der nicht gerade intelligent aus der Wäsche schaut: „Und was machst Du?“
Darauf der Troll: „Ich verknot dem Vieh mit seiner Zunge die restlichen Pfoten. Sicher ist sicher. Und dann werf ich es in den Raum, mal sehn was passiert.“
SL: „Ok, ihr seht den Troll wie er das Vieh, das inzwischen eine Pfote weniger hat und dessen restlichen Pfoten mit der ehemals heraushängenden Zunge verknotet sind, in den Raum wirft.“
SL wird ruhig, schaut in die Runde und sagt. „Ihr seid echt krank.“

Tja, die Erkenntnis kam spät, aber wir haben es auch wieder gutgemacht als wir seinen „Endgegner“ (der Kollege aus der Glasröhre, Konsti 20, Grundschaden bei Treffer seinerseits 20M) mit einem Schuss aus ner hübschen kleinen Ruger Warhawk zum platzen gebracht haben.
Die Würfel haben ihn ziemlich gehasst an diesem Tag. :)

Wir hoffen er lässt sich von diesem Run nicht davon abhalten noch öfter zu leiten...oder leiden? ;)

P.S.: Das Bild habe ich aus einer Laune heraus gemacht.

Kommentare 2

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 950
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz