Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Highme


Complete Mitglied, Koblenz

Roque de los Muchachos

Auf dem Roque bei dünner und sehr klarer Luft, mit 2426 Meter die höchste Erhebung auf La Palma.
Es war ein toller und sehr erfahrungsreicher Mountainbike-Urlaub mit einigen grenzwertigen Situationen und einer schmerzhaften Rippenprellung, die ich mir bei einer Abfahrt von einem anderen Vulkan zugezogen habe. Hätte auch anders ausgehen können, doch Protektoren und meinem Schutzengel sei Dank ist nichts Schlimmeres passiert, und die Cam im Rucksack ist auch heil geblieben, der Magnesium-Body hält anscheinend nicht nur dicht ;)

Kommentare 13

  • Arno F 15. März 2013, 16:26

    Ich denk, da ist was schief gelaufen und Othmar hat Dir bezüglich Nodalpunkt auch einen guten Tip gegeben.
  • Highme 15. März 2013, 12:49

    Ehrlich gesagt habe ich noch keines meiner Panos mit so nem Zusatzzeugs gemacht, immer Freihand.
  • O.K.50 15. März 2013, 11:45

    Ahh....CS6 hat einen brauchbaren Pano-Stitcher an Bord? Muss ich doch mal sehen ob ich das irgendwo günstig bekomme.

    Apropos Pano: Benutzt Du für die Aufnahmen eigentlich einen Nodalpunktadapter, oder ist es Dir genau genug einfach vom Stativ hochkant zu arbeiten?

    Der Axialpunkt der optischen Achse liegt dabei ja etwas außerhalb der senkrechten Drehachse.

    VG
  • Highme 15. März 2013, 11:33

    Danke @all für euere Anmerkungen. Ja, manche Stellen sind leicht abgesoffen, die Sonne stand um die Mittagszeit ziemlich hoch. Ein Aufhellen der dunklen Felsen hab ich versucht, sah grausam aus und ich wollte auch nicht stundenlang rumbasteln.

    Was mich freut: Niemand hat anscheinend gemerkt das es ein gestitchtes Pano ist, bestehend aus 6 Hochformataufnahmen mit dem 10-20mm Weitwinkel bei 10mm. Wenn ihr mal auf den winzigen Zaun bzw. die Stangen schaut rechts dann werden die Dimensionen vielleicht etwas klarer. Ich habe es auch absichtlich nicht in Pano-Size hochgeladen indem ich die 500px Höhe extra überschritten habe, damit man es nicht gleich als Pano erkennt. Hintergrund: Test des neuen, überarbeiteten Pano-Stitcher in CS6. Scheint auch ganz gut zu klappen, insbesondere weil er auch die Belichtungsunterschiede zwischend den Einzelaufnahmen ausgleicht, was ja besonders in Himmel mit unterschiedlichen Blauabstufungen immer ein Problem darstellt. Habe natürlich noch mehr Aufnahmen vom Roque und werde das ein oder andere noch zeigen, auch von dem internationalen Observatorium da oben.
  • O.K.50 15. März 2013, 7:43

    Gut gemachtes Bild, bei dem mir vor allem die Szene selber gefällt. Wenn man sich in die Rolle eines Bikers oder Trekkers versetzt, geht´s hinter dem kleinen Einschnitt tierisch bergab und das in ein undurchsichtiges Wolkenmeer. Das weckt sowas wie Nervernkitzel aus dem Bild heraus.

    Von daher finde ich es im Gegensatz zu Chris (übrigens: Hi Chris.....lange nichts von Dir gehört ;-))) auch nicht zu dunkel angelegt. Ich glaube sogar, wenn Du es komplett aufhellen würdest, wären die weißen Wolken ausgebrannt, machst Du es nur partiell auf den Felsen heller wird die Gesamtstimmung m.E. beeinträchtigt - ergo finde ich es so wie jetzt ganz in Ordnung, auch wenn es motivisch nun nicht gerade das "beste Bild aller Zeiten" ist.

    VG
  • Bergit Brandau 15. März 2013, 7:37

    Vor Dir ist kein Himmel sicher. :-)))
    Gute Dynamik. Der Schatten im rechten Bereich... sehe ich wie Nina. Gefällt mir aber trotzdem.
    Gruß und gute Besserung.
    Bergit
  • Nina7000 14. März 2013, 23:35

    Schön dass Du einigermaßen wohlbehalten zurück bist:o)) Aber solange Du noch von einem "tollen Urlaub..." berichtest ist ja gut:o).
    Der Himmel und die Wolken sind fantastisch und auch die Stimmung kommt richtig gut. Der Schatten im rechten Bereich könnte vielleicht noch etwas Aufhellung vertragen.
    LG Nina
  • joasch 14. März 2013, 20:21

    Eigenwillige Aufnahme mit viel Dynamik
    und interessanten Strukturen.
    Klasse

    VG Joachim
  • ChristianNenno 14. März 2013, 20:19

    @highme: alles i.o. hab nur leider wenig Zeit, aber kucken tue ich schon manchmal :-)
  • Highme 14. März 2013, 20:16

    @Chris
    Die schneebedeckte Bergspitze auf Teneriffa habe ich auch mehrmals beim Biken von der anderen Seite des Roques sehen können, und zwar nur die Spitze, der Rest war in den Passatwolken verhüllt. Schön mal wieder etwas von dir zu lesen, hab mir schon Sorgen gemacht ob bei dir alles ok ist. Dann wünsche ich mal einen schönen Urlaub auf Teneriffa, Wetter ist top - wie immer zwischen 20 und 25 Grad, aber wem erzähl ich das ;)
  • ChristianNenno 14. März 2013, 20:08

    über den Wolken ++ da freu ich mich auch schon wieder drauf, in 43 Tagen 8 Stunden und 14 Minuten geht's wieder nach Teneriffa :-) Bild haste aber vielleicht ein wenig zu dunkel angelegt, auch wenn noch überall Struktur drin ist und dadurch natürlich die Lichter nicht ausreissen. Mir gefällt es aber alleine schon deshalb weil es bei mir die Vorfreude weckt.

    lgChris
  • schallundrauch73 14. März 2013, 19:46

    das Wolkenmeer brandet an... schicke Aufnahme.

    VG
  • Stefanie S. Fotografie 14. März 2013, 18:59

    Hauptsache dir ist nichts Schlimmeres passiert :o) !
    Also eine sehr beeindruckende Aufnahme - allein schon die Wolkenformationen!!! Sehr beeindruckend!

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner La Palma
Klicks 393
Veröffentlicht
Lizenz