Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
10.017 4

Udo Walter Pick


Free Mitglied, Gersthofen

Rötelmaus

Mal sehen ob die Luft rein ist..........
Mal sehen ob die Luft rein ist..........
Udo Walter Pick


Rötelmaus oder Waldwühlmaus

(Clethrionomys glareolus)



Unterfamilie: Wühlmäuse



Körpermaße:

Kopf-Rumpf: 8-12 cm

Schwanz: 3,5-7,2 cm

Gewicht: 15-40 g



Merkmale: Die nur etwa 15-40 g schwere Rötelmaus ist ca. 8-12 cm groß und hat einen kurzen Schwanz. Sie besitzt eine relativ kurze, spitze Schnauze, kleine Augen und Ohren, einen walzenförmigen Körper, einen kurzen Schwanz und kurze Extremitäten (Gliedmaßen). Das Fell ist am Rücken rotbraun und an der Bauchseite grau.

Lebensraum: Sie ist in ganz Europa verbreitet, bis auf Nordskandinavien und Südspanien. Man findet sie aber auch in Heckenlandschaften und Parks. Oberhalb der Baumgrenze ist sie bis zu 2000-2100 m Höhe anzutreffen.

Lebensweise: Die Rötelmaus ist vorwiegend dämmerungsaktiv, sie klettert aber auch tagsüber geschickt im Gezweig herum. Rötelmäuse legen Gangsysteme knapp unter der Erdoberfläche oder in der Bodenvegetation an. Bei zu lockerem oder zu hartem Boden wird die aus Grashalmen geflochtene Nestkugel an bodennahen Zweigen befestigt.

Fortpflanzung: Rötelmäuse bringen 3-4 Würfe im Jahr mit je 3-7 Jungen zur Welt.

Nahrung: Sie fressen Gräser, Kräuter, Früchte, Samen, im Winter oft die Rinde von Bäumen, Bodeninsekten aber auch Jungvögel und Aas.

Feinde: Diese Wühlmausart spielt als wichtigstes Beutetier von Greifvögeln, Eulen sowie Mardern, Wiesel und anderen Beutegreifern eine bedeutende ökologische Rolle in der Nahrungskette.
Ist das eine Rötelmaus?
Ist das eine Rötelmaus?
Bernd Bellmann

Kommentare 4

  • Udo Walter Pick 3. März 2003, 19:34

    Hallo @Bernd:
    ich denke das liegt daran weil der Schwanz relativ kurz ist, ich hab auch einige Bilder von der Maus von hinten aber dann sieht man den Kopf wieder nicht richtig.
    Zum anderen sind das auch die schnellsten Mäuse die ich je gesehen habe.
    Gruss Udo!
  • Bernd Bellmann 3. März 2003, 19:06

    Hallo Udo,
    da hast Du die Rötelmaus ja ganz toll im Schnee erwischt. Hier kann man ja wirklich alle Details erkennen. Bloß komisch dass die selten ihren Schwanz zeigen. Ich hatte bei meinen Fotos der Rötelmaus, auch nur auf einem einzigen ganz unscharfen Bild von der weglaufenden Maus den Schwanz abgelichtet.
    Gruß Bernd
  • Andrea . Chris H. 5. Februar 2003, 7:37

    ein wirklich putziges Kerlchen - schöne Aufnahme
    LG Andrea
  • IP Eyes 4. Februar 2003, 14:50

    Und mal wieder so ein süßer kleiner Nager. Danke für die Informationen.
    LG, Ina