Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alexander Kraus


Free Mitglied, Truchtlaching

Rodeo: Bullenreiten 2

Rodeo in Upstate New York.
Leica R5 mit Apo-Telyt 3,4/180mm, Kodak T-Max 400, kein Stativ


Kommentare 2

  • Alexander Kraus 4. Mai 2001, 22:38

    Hallo Helmut,

    ich nehme an du meinst von wegen Tierquälerei oder so? Ich hatte nicht den Eindruck daß den Tieren große Schmerzen zugefügt werden. Was sie wild macht ist der etwas enge Strick um die Hüften. Ich nehme an dieser ist für die Tiere eher ungewohnt als schmerzhaft. Sobald der Reiter abgeworfen ist (normalerweise nach wenigen Sekunden) rennt ein Helfer hin und löst den Strick. Danach ist der Bulle sofort wieder lammfromm und läßt sich wegführen. Die wahre Tierquälerei geschieht in der Massentierhaltung , während Viehtransporten und in den Schlachthöfen. Dagegen sind das doch nur Kinkerlitzchen! Manchmal tendieren die Medien dazu künstliche Nebenkriegsschauplätze aufzubauschen die von den wahren Problemen ablenken.

    Viele Grüße,

    Alexander
  • Helmut Stark 4. Mai 2001, 22:00

    Hallo Alexander,

    ausgerechnet heute gab's auf ARTE 'ne Bericht über Rodeo.

    Gruß Helmut.

    PS: Das Bild ist gut, aber Rodeo kam gar nicht gut weg,

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 853
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz