Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Rodel Welt Cup - Innsbruck IGLS 2010

Rodel Welt Cup - Innsbruck IGLS 2010

1.206 9

Charly Winkler


Pro Mitglied, Lechaschau Tirol

Rodel Welt Cup - Innsbruck IGLS 2010

weil es ja doch spannende momente sind - und für knipser eine herausforderung - einemal das ganze von Vorne ....
wie man das problem der lichtverhätnisse - und der geschwindikeit - vernünftig löst - ist mir ein rätzel ? -:)))
Mein versuch - eben so eine spielerei - profis machen es anders -:))

Kommentare 9

  • Michael Bergrath 29. November 2010, 13:28

    Ich finde es ist sehr gelungen. Die Bahn ist recht scharf geworden und der Rodler zischt vorbei. Ein bisschen weniger Blau im Eis wäre schön.

    Grüße - Mike
  • Motorölmaler 28. November 2010, 23:04

    Sehr gelungen, Charly! Die Energie dieser rasanten Sportart kommt für mich voll rüber. Und die Farbe Rot wirkt natürlich klasse zum coolen Umfeld. Gruß Michael
  • Rosenzweig Toni 28. November 2010, 21:56

    Hallo Charly
    Kompliment zu diesem Bild.
    Habe noch nie Sportfotos gemacht und finde es gut gelungen.
    die Dynamik, der schwarze Hintergrund. Der blaue Eiskanal, der die Kälte ausdrückt ist ohne extra Weissabgleich besonders wirkungsvoll.

    liebe Grüße aus den Bergen
    Anton
  • FlugWerk 28. November 2010, 18:34

    Oha, da darf man stehen und fotografieren? Oder bist du vorweg gefahren?? LG Tina
  • Dr. K. Hartmann 28. November 2010, 17:27

    Diese Variante find ich sehr interessant.Das Foto drückt die Dynamik sehr gut aus und ist eben künstlerisch und keine Doku.
    Grüße aus Franken nach Österreich von Klaus
  • Jens von Graevemeyer 28. November 2010, 11:35

    ... "wie man das problem der lichtverhätnisse - und der geschwindikeit - vernünftig löst - ist mir ein rätzel ?" ...

    Ich hab keine Ahnung wo du gestanden hast, könnte mir aber vorstellen das das schon ziemlich weit unten war. Der Trick?? Stell dich hinter Kurve 2, dort fahren sie noch langsam, da kommt dein Focus noch mit und am fertigen Bild sieht eh keiner wo du gestanden hast. :-)
    In der Kurve außen, hat den Vorteil das die Rodler vor dir abbiegen, so ein Blick frontal von vorn möglich ist.
    Auf Abwegen ...
    Auf Abwegen ...
    Jens von Graevemeyer

    Ansonsten in den Kreisel stellen und mitziehen. Dann sind mit etwas Übung auch längere Belichtungszeiten möglich. Und du hast die Sportler von "Oben"
    der Weg
    der Weg
    Jens von Graevemeyer


    Ein manueller Weißabgleich verhindert das "blaue" Eis und ein wenig mutiger beim Bildausschnitt (näher ran = Tele verwenden) macht das bild spannender und vor allem hat so auch der AF etwas woran er sich "festhalten" kann.

    Nun soll mal noch einer sagen die "Profis" verraten keine Tricks in der FC! :-)
  • Double A 27. November 2010, 23:17

    Das ist ein gelungener Schuss, in jeder Hinsicht.
    Die rote Farbe des Outfits macht es um so besser.
    Gut, dass er auf keine Geschwindigkeitsbegrenzungen achten muss. :)
    LG< A&A
  • Thomas Tetzner 27. November 2010, 16:34

    Das gefällt mir wesentlich besser. Tolle Perspektive und der rote Rennanzug zum kühlen Eis ist ein echter Hingucker. Der verwischte Rodler vermittelt Speed.
    Viele Grüsse
    Thomas
  • Alexandra Baumgartner 27. November 2010, 12:54

    wow, aber dein Bild hat was!!! Die Perspektive find ich klasse, eine Herausforderung das zu fotografieren.....
    glg Alex

Informationen

Sektion
Klicks 1.206
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz