Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Rocamadour - Der Kreuzweg

Rocamadour - Der Kreuzweg

942 13

Rocamadour - Der Kreuzweg

Der berühmte Wallfahrtsort in Zentralfrankreich besitzt einen Kreuzweg, den man am frühen Vormittag begehen sollte.

Stereo aus zwei Einzelbildern freihand nacheinander aufgenommen (Sanyo AZ3). Hier wird dann zumindest die dritte Dimension sichtbar.

Mehr dazu in meiner kleinen Serie "Rocamadour"
http://www.arcor.de/palb/thumbs_public.jsp?catID=48&albumID=3364586

Grundlagen zu Stereos auf meiner Seite:
http://machzwei.de

Kommentare 13

  • Ralf Fackiner 9. August 2005, 19:59

    @Silke und Alexander,
    danke für eure freundliche Anmerkung.
    Zur Schrift noch eine Erklärung, weil ich sie immer so montiere. Der Abstand bewirkt, dass man das Bild am Monitor leicht so verschieben kann, um die Schrift hinter dem unteren Rand veschwinden zu lassen, wenn sie beim Betrachten stört. Mich stört´s gelegentlich.
    1024x768er geht´s jedenfalls.
    Viele Grüße von Ralf
  • Alexander Kriegisch 9. August 2005, 12:37

    Hier gibt es für mich nichts auszusetzen. Belichtung, Schärfe, Perspektive, Schnitt - und Stereo-Effekt natürlich. Glückwunsch! :-)

    Mit dem Abstand der Schrift könnte Silke (wie so oft) Recht haben, aber egal. Dein "Neon-Rähmchen" ist auch ein hübsches Detail, das mir gefällt.
  • Ralf Fackiner 31. Juli 2005, 9:56

    Als Ergänzung, auf Anregung von Peter - siehe oben.
    Ich möchte es doch eher Beurteilungsprofil nennen.

    Sonderformen berücksichtige ich hier nicht:
    Stereogags - Originalität, Raumeffekt wesentlich, fototechnische Qualität nicht vernachlässigt.
    Stereomontagen - entfällt, es sei denn, das Stereo baut ganz wesentlich auf einem Foto auf.


    Meine Beurteilungskriterien für Stereos (kaum vollständig)


    1. Motiv:
    Allgemeine Aussage / Information oder eher nur persönlicher Wert.
    Stereo hier sinnvoll / förderlich. Gewinn durch Räumlichkeit.
    Regt zum Entdecken an / Man wandert und entdeckt im Raum.
    Ist eine erschließende Beschreibung vorhanden, die aufwertet / aufklärt (Ort, Zeit, Name, ...)

    2. Raumwirkung:
    Optimale Raumwirkung: Wirkt der Raum (noch) natürlich, wird Räumlichkeit verschenkt.
    Wird der Betrachter (wieder) an den Ort gestellt.
    Entwickelt sich die Szene kontinuierlich / harmonisch oder stufig.
    Ist die Schärfenverteilung / Auflösung ans Sehen angepasst.
    Sind viele Details zu finden, die durch ihre Räumlichkeit ansprechen.

    3. Stereotechnische Ausführung:
    Ruhiges Bild (dto. zu 2. + 4.) - angenehmes Betrachten.
    Fehlerfreie Montage über das ganze Bild.
    Raumfensterstellung, förderlicher Rahmen, sinnvolle / optimale Größe.
    Schnitt / Ausschnitt.

    4. Fototechnische Leistung:
    Das "Auge des Fotografen": allgemein + Raum(emp)finden.
    Ist die Szene leicht oder schwer /selten zu schießen /Ausdauer / Erfahrung usw.
    Unterstützung durch Computerbearbeitung / Leistung bei der Bildbearbeitung.
    Ist das Ergebnis ein Original oder bereits wesentlich verfälscht.

    5. Breitenwirkung:
    Führt die Darstellung zum Interesse am Gegenstand / Thema des Bildes.
    Wird das Werk zur Beschäftigung des Betrachters mit Stereofotografie anregen.
    Ist das Foto allgemein zugänglich = reicht die Ausrüstung, die jede/r hat.
    Sind wenigstens die wichtigsten technischen Daten zur Aufnahme angegeben.
  • Silke Haaf 29. Juli 2005, 17:15

    Ansprechendes Licht und schönes Motiv!

    Die Schrift hätte für mich etwas näher dran sein können.
    Gruß von Silke
  • Ralf Fackiner 26. Juli 2005, 20:01

    Vielen Dank für eure freundlichen Rückmeldungen und die Mühe!

    Der Kreuzweg ist - von unten nach oben, also richtig begangen - ein Erlebnis. Ich habe unten im aufkommenden Touristentreiben auch nicht gedacht, dass ich von der Umgebung, dem Licht und den Farben immer mehr in die Geschichte dieser Stätte, der Pilger, ihres Glaubens und ihrer Hoffnungen eingebunden würden. "Orte der Kraft"?
    Die Räumlichkeit des Stereos und der nach links oben führende und begehbare Weg geben das etwas wieder, wie ich meine.

    @Micha: Da ich meinen Monitor meist zu dunkel stelle und aus Faulheit die Schrift aus einem vorher montierten Bild geschnitten habe, ist das so erklärlich. Auch jetzt sehe ich das hier nicht, erst wenn´s draußen dunkel wird und sich der Kontrast erhöht.

    Übrigens speichere ich die Stereos immer im größten Format, dann meist im 1600er und schließlich im 1024 oder 1000er Format ab. Das letzte auch noch meist in zwei Komprimierungen. Die Schlechteste für die FC mit knapp 130 kB. Bei Arcor ist das besser gelöst.

    @Peter: Ich finde es sehr gut, dass Du Deine Bewertungskriterien hier formulierst. So wird (mir) klar, dass sie individuell sehr verschieden sind, was zu vermuten war.

    Deiner Anregung folgend, werde ich mich selbst prüfen und mein "Bewertungsprofil" mal schriftlich zusammen fassen.

    Viele Grüße von Ralf

    .

  • Micha Luhn 26. Juli 2005, 7:49

    Ein sehr schönes Stereobild! Da möchte ich jetzt gern sein. Die Stimmung kommt sehr gut rüber.
    (Um den Titel sind bei mir JPG-Artefakte und ein grüner Rand. Ist das so gewollt?)
    LG Micha
  • PAUL H. WEISSBACH 25. Juli 2005, 20:25

    ein echter Fackiner;-(( Der Raumeindruck und die fotografische Umsetzung finde ich perfekt und das mit nur einer Kamera, das unterstreiche ich gerne mit meinem Steff.
    Der Scheinfenster Award - Teil 1 (Geschlossen!!!)
    Der Scheinfenster Award - Teil 1 (Geschlossen!!!)
    Ro Land

    Gruss Paul
  • Bruno Braun 25. Juli 2005, 20:00

    Eine schöne Stimmung mit ausgewogener Beleuchtung. Die Diagonalen bereichern das Bild.
    Die räumliche Tiefe gefällt mir gut.
    MG Bruno
  • Peter Gobber 25. Juli 2005, 18:28

    Hallo Ralf
    Auch wieder mal da? Ich bewerte die x-3D immer nach zwei Richtungen.
    1. - wie schnell sieht man den Effekt und
    2. - was stellt das Motiv dar.
    Also bei deinem Bild flutschte es und PING der Effekt war fast automatisch da. Ausserordentlich gut montiert die Andachtsstelle. Mit der kann ich jetzt weniger anfangen. Trotzdem möchte man hinein ins Bild und die sichtbare Kühle des Sommertages geniessen.

    Peter
  • Ro Land 25. Juli 2005, 13:04

    Sehr schönes Bild! Den leichten, stereoskopischen Glanz durch den bewegten Schatten finde ich hier irgendwie äußerst passend!
    Gruß, Roland
  • Albrecht Klöckner 25. Juli 2005, 12:59

    Farben, Licht, Schärfe, Raumtiefe, Motiv, Stimmung - alles sehr ansprechend und wohltuend zu betrachten!
    Gruß
    Albrecht