Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günter Peschel


Free Mitglied, Nürnberg

Ritter Eppelein war hier

Der sogenannte Henkersteg in Nürnberg bei Nacht. Ritter Eppelein war Erzfeind der Nürnberger, er schadete ihnen wo und wann immer er konnte. Auf dem Henkersteg glaubten sie ihn endlich zu haben, sie landeten aber in den Fluten der Pegnitz - so will es die Sage wissen.

Kommentare 19

  • Günter Peschel 4. Oktober 2004, 21:32

    Danke an:
    Nicole und Thomas.
    Günter aus Nürnberg
  • R. Thomas 3. Oktober 2004, 0:13

    kenn ich doch irgendwoher... muss ich morgen auch fast mal die 5 Minuten vom Plärrer rüber laufen und mich auch endlich mal am Kettensteg probieren :)
  • Nicole M. von der Küste 31. August 2004, 13:39

    Ein sehr eindrucksvolles Bild. Es wirkt bedrohlich schon und doch so altertümlich interessant. Schönes Bild, gefällt mir.

    LG Nicole
  • Günter Peschel 17. April 2004, 22:18

    Hurra, oder was soll`s: 500 Klicks für dieses Nachtfoto - ich freue mich.
    Günter aus Nürnberg
  • Günter Peschel 27. März 2004, 21:32

    Irgendwann muss doch die Schallgrenze erreicht sein. Heute sind es knapp 500 Klicks zu diesem Bild. Wo soll dies noch enden?
  • Günter Peschel 23. März 2004, 19:59

    479 Klicks für ein Nicht-Akt-Foto, da muss man doch in`s Grübeln kommen - oder?
  • der jOe 13. Januar 2004, 23:10

    Den Henkersteg aus dieser Perspektive zu betrachten ist mir ehrlicherweise noch nie eingefallen dafür schonmal ein + hier machts die Farbstimmung
    warum das soviele angeklickt haben weiss ich allerdings auch nicht.. evtl isses der Titel
    und damit auch jeder weiss wos is

    greets
    jOe
  • Günter Peschel 29. September 2003, 20:14

    Kann mir ein Mensch sagen, warum hier 210 Menschen dieses Bild angeklickt haben???
  • Stephan W.i.n.k.l.h.o.f.e.r. 12. März 2003, 23:07

    Endlich mal ein anderer Blickwinkel !!! Gut.
    Auch wenn der Giebel etwas abgeschnitten ist.


    Gruss Stephan
  • Wolfgang Plamper 21. Februar 2003, 21:25

    Also, das Bild ist schon wahrlich dramatisch. Man hat das Gefühl mit dem Gesicht auf dem Boden zu liegen. Zuerst habe ich gedacht, der Bildaufbau ist viel zu symmetrisch und langweilig, doch als ich den Hintergrund las, überzeugte mich die perspektivische Enge - es ist ja schließlich der Henkersteg.

    Stets viel Gefühl für das Wesentliche
    wolfgang
  • Gerdi Hübner 11. Februar 2003, 22:34

    also Günter mir gefällt dein Foto. Vielleicht habe ich den Vorteil dass mir die Geschichte vom Ritter Eppelein von Gailingen schon in den Kinderzeiten erzählt wurde und die Bedeutung des Fotos eher verstehe. Aber für alle die diese Geschichte nicht kennen: http://nuernberg.helli.de/Eppelein/eppelein.html

    einen lieben Gruß nach Nürnberg
    gerdi
  • Günter Peschel 8. Februar 2003, 22:35

    Hallo Robert ...
    ... Geschichten erzählen, dazu braucht es Zuhörer. Aber wer will heute schon zuhören?
    Gruß
    Günter
  • Günter Peschel 6. Februar 2003, 22:54

    Hallo Wolf ...
    ... wenn schon ein Sägetisch, dann aber bitte mit jahrhunderter alter Tradition.
  • Robert Varadi 6. Februar 2003, 7:46

    Die Geschichte von dem Ritter Eppelein kenne ich nicht,aber es gibt überall,in jedem Land
    seine Anekdoten(auch ich kenne viele von Ungarn her,Attila,der Hunen König und.so weiter)
    Mann sollte von der alten Geschichten lernen.
    Das Bild sehe ich fast wie Du.
    Vorne die Unschärfe,durch die, wird den Blickpunkt mehr auf die Decke,Hintengrund,auf die linke dann auf rechte Seite ziehen.
    Mir gefällt das Bild so.
    Gruss,Robert
  • Wolf (Porto) Appelt 6. Februar 2003, 0:22

    Entschuldige bitte, mir scheint es mehr ein Sägetisch zu sein...mit irgendeiner Struktur darüber...
    Die Titel sind manchmal eine Falle!
    Jedoch...die Rubrik "Missglücktes" ist ja ein ein Hinweis :-)))