Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jens Kornfield


Free Mitglied, Karben

Ringlicht-Test

Damals eines der ersten Shootings mit meinem Ringlicht.

Kommentare 3

  • Herbert Rieger 16. Oktober 2013, 10:44

    Die "halbe Wirkung" bei einseitigem Blitz kommt mir lustiger vor, bei meinem Ringlicht kann ich eine Hälfte ausschalten. Muß ich mal probieren, vielleicht sieht das aber aus wie heftiges Schielen ? ),-o)))
    LG, H.R.
  • Jens Kornfield 13. Oktober 2013, 18:15

    Das mit dem Außerirdisch ist schon richtig. Heißt ja auch: Alien-Eyes, der Effekt. :-)

    Ich habe es bisher nur sehr selten eingesetzt. Mir fehlt dazu noch etwas die Möglichkeiten.
  • Herbert Rieger 13. Oktober 2013, 10:18

    Tag Jens,
    das Portrait finde ich ganz ok. Mit dem Ringlicht wirkt das Bild recht weich, ganz passend zu dem zarten Gesicht.
    Mich stören aber bei Ringlicht die runden Reflexe in den Augem, die wirken auf mich "außerirdisch", da bekomme ich gleich Beklemmungen. Mich würde interessieren, ob Du das Ding oft bei Portraits verwendest. Ich setze es vorwiegend bei Makros ein.
    LG, H.R.

Informationen

Sektion
Klicks 620
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D200
Objektiv AF Zoom-Nikkor 28-80mm f/3.3-5.6G
Blende 4
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 34.0 mm
ISO 160