Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dirk-Christian


Pro Mitglied

riesige Gräberfelder vor den Toren Jerusalems

Offensichtlich glauben viele Menschen, dass das Ende der Zeiten, das Weltgericht oder jüngstes Gericht, möglicherweise in Jerusalem, der Stadt der drei Religionen, stattfinden wird. So setzen sie viel daran, eben dort ihre (vorläufig ...) letzte Ruhestätte finden zu dürfen. Es könnte von Vorteil sein, sich bei einer möglichen Auferstehung oder Auferweckung der Leiber sicherheitshalber vorn angestellt zu haben und sich wie bei ARD und ZDF in der ersten Reihe zu befinden. Angst vor Gedränge oder einer möglichen Überbuchung ?

Da das erwartete oder gar befürchtete Ereignis gewiss außerhalb der Kategorien von Raum & Zeit stattfinden wird, erlaube ich mir, ganz entspannt zu bleiben. Haltet mir aber vorsichtshalber einen schölnen Platz frei, falls ich in meiner Einschätzung der Situation arg danebengelegen haben sollte ...

Kommentare 4

  • Lichtmagie 12. September 2013, 21:22

    Ein beeindruckendes Bild ist das...
    Gefällt mir sehr...
    Liebe Grüße
    Karin
  • Streetfotograf 12. September 2013, 18:16


    Dein Bild beeindruckt.
    Liebe Grüße und Dir einen schönen Tag
    Theo
  • deha 12. September 2013, 12:28

    na ja, zumindest zum sterben steht man in diesem Teil unserer Erde in der ersten Reihe... Kann ich persönlich gut drauf verzichten. Klasse gesehen und festgehalten. Prima auch Deine Erklärung dazu. VG, Detlef
  • Fred Welke 11. September 2013, 22:49

    Sehr beeidruckend, wie sich die Toten hier. 'draengeln'. vg Fred

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Israel / Palestina
Klicks 660
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ22
Objektiv ---
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 13.6 mm
ISO 100