Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sibylle O.


Basic Mitglied, Scharbeutz

Rhizinus aus der Mäuseperspektive

Mein Beitrag zum Fight-Club Projekt "Verrückte Perspektive"

Kommentare 2

  • Angela May 15. September 2013, 18:10

    oder aus der Perspektive des Naschenden, der bereits am Boden liegt und sich vor Bauschmerzen krümmt... Der Pflanze sagt man ja abführende Wirkungen nach ;-)
    Die Farben sind echt klasse :-)
    Gruß Angela
  • Fotomama 15. September 2013, 13:05

    Lecker! Soll die Wahl der Pflanze irgendwas aussagen ;-))

    Das Bild fällt diese Woche richtig auf mit den knalligen Farben und dem strahlend blauen Himmel. Du hast die Belichtung recht gut im Griff: Trotz strahlendem Himmel ist die Pflanze nicht zu dunkel. Auch die Schatten haben noch Zeichnung. Man kann sich dabei fragen, ob die Schatten so krass sein müssen oder ob ein wenig Aufhellen besser gewesen wäre.

    Auf jeden Fall wirkt deine Pflanze aus dieser Perspektive wie ein riesiger Baum. Die Blätter wirken ganz besonders skurril, weil sie noch größer als die "Baumkrone" darüber sind.
    Ich habe das Gefühl, so ganz hat die Schärfe für das Bild nicht gereicht. Die Spitze der Pflanze ist schon leicht unscharf. Hast du versucht, nachzuschärfen? Ansonsten hättest du auch einen deutlicheren Unschärfeverlauf probieren können. Der hätte dann aber sicher mehr Makro-Wirkung ins Bild gebracht und du hättest keine "normalgroße" Welt mehr vortäuschen können.
    Gruß, Fotomama

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Flora
Klicks 240
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 28-70mm f/2.8L or Sigma 28-70mm f/2.8 EX
Blende 16
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 28.0 mm
ISO 400