Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.736 60

Retusche

Hier mal ein kleiner Versuch, sich auch dieser Aufgabe mal zu stellen.
Mal sehen was das Publikum hier zu meint!
Konstruktive Kritiken sind sehr erwünscht!
Möchte aber hier noch hinzu fügen, das ich die Menschen so mag wie sie sind, denn jede Altersfalte, ist für mich ein Zeichen des Lebens.

Kommentare 60

  • Charly Charity 1. Oktober 2016, 21:36

    Herrlich, alles geht als "echt "durch .... solange man keinen Vergleich hat.
    Der Selbstbetrug und Betrug am Publikum ist sowas von perfekt!
    Eine super Arbeit!*****
    lg Dagmar
  • wolly-boy 5. Mai 2015, 12:36

    Mit den Altersfalten gebe ich Dir Recht.
    Es war schön mir Deine Arbeiten anzusehen. Habe Dich auf orange gesetzt, möchte mehr von Dir erfahren.
    VG. wolly
    alte Frau  *)
    alte Frau *)
    wolly-boy
  • emen49 12. Mai 2014, 20:28

    Deine Bearbeitung verzaubert!
    Gefällt mir sehr gut.
    VG Marianne
  • werner weis 11. November 2013, 22:00



    in der Mitte die Realität
    doch rechts, das ist auch real

    und links würde man auch die
    Realität als eine "ungeschminkte" sehen,

    wenn man das Bild in der Mitte nicht hätte

    - - -
    (insofern auch ein Beweis, dass auch das
    nicht-virtuelle reale Schminken voll OK ist)
  • carlosb. 18. Juni 2012, 16:58

    hast du gut gemacht.

    Carlos
  • TanjaB. 17. April 2012, 23:38

    Mir gefällt "rechts" sehr gut! Wobei auch das linke Bild mit dem neuen Look gut aussieht (wobei die Haare dann doch auffallen, rechts am Bild - glaube, ich hätte die Haare länger gemacht). Der Haaransatz ist perfekt!
    Lieber Gruß, Tanja
  • Lato 9. April 2012, 16:32

    In deiner absolut genialen Arbeit erschreckt mich die Tatsache, dass man eigentlich gesehenen Bilder in Zeitschriften und Zeitungen keinen Glauben mehr schenken kann, was man sieht. So perfekt kann Heute Teuschung sein.
    Alle 3 sehen für sich perfekt echt aus Die Retuschierarbeit ihast du ohne Makel umgesetzt.
    Osterliche Grüße Lothar
  • Peter J. Winter 3. April 2012, 19:00

    Ein interessanter Versuch! Hast du gut bearbeitet! Das Original zeigt schönere Lippen - mein Farbempfinden - und die Augen wirken natürlicher. Die Retusche zeigt im Bild rechts natürlich Wirkung, hat aber auch, denke ich, mit dem Lichteinfall zu tun? Wenn du das Model bei Lichteinfall von vorne zartes zusätzliches Licht schenkst, hast du einen ähnlichen Effekt und kannst dir die Hautglättung ersparen. Was für Empfindungen hat denn dein Model beim Anblick der Varianten geäußert?
    Dein Bild links gefällt mir im Vergleich zum Original nicht.
    lg
    Peter
  • monika hagenah 3. April 2012, 16:03

    Das rechte Bild finde ich am ansprechensten. Nur die Lippenstiftfarbe passt nicht zur Kleidungsfarbe.
    LG Monika
  • tiedau-fotos 3. April 2012, 15:01

    Eine feine Serie die Du da zeigst.
    Dabei sind wir deiner Meinung und deshalb gefällt uns das mittlere Bild am besten.
    Auf den anderen beiden erkennt sich die Person ja nicht mehr...
    lieben Gruß Uli + Elke
  • Manuela Kral (pippics) 3. April 2012, 12:40

    Ich finde die rechte Variante recht gut gelungen, da nicht zuviel verändert wurde, und so der natürlichen Ausstrahlung kein Abbruch getan wurde. Es ist auch genügend Hautstruktur erhalten geblieben, sodass das Ergebnis nicht puppenhaft aussieht.

    Was ICH noch ändern/verbessern würde:
    Lippenstiftfarbe (wurde ja schon angesprochen)

    und - was ich persönlich besonders gern anwende - Dodge & Burn.
    Denn das Gesicht wirkt nun recht platt, das müsste man noch ein wenig herausmodellieren, und auch bei den Augen würde mehr Licht und Glanz nicht schaden (Iris innen aufhellen).

    Ich weiß nicht, ob du dich mit D&B schon befasst hast, meine bevorzugte Methode ist auf einer neutralgrauen Ebene im Modus weiches Licht oder ineinanderkopieren mit weißem und schwarzem Pinsel bei sehr wenig Deckkraft zu malen.
    Man kann das aber auch über zwei Ebenen mit Gradationskurven (eine heller, eine dunkler) machen, oder mit den Abwedler-/Nachbelichterwerkzeugen. Da hat jeder seine Lieblingsmethode.

    LG Manu
  • Joachim Haak 3. April 2012, 12:08

    rechts finde ich schöner
    bei so einem schönen Gesicht wäre es schade
    wenn Haare einen Teil davon verdecken
    aber beides hast du sehr gut gemacht
    LG Jo
  • Kirsten G. 3. April 2012, 11:04

    Jedes Bild für sich hat was....natürlich sind die Bilder mit Make up (Retusche) augenscheinlich besser, obwohl der pinkfarbene Lippenstift gar nicht zu diesem Typ Frau paßt. Intereressant deine Bearbeitungsweise...
    Lg
    Kirsten
  • rendevous 3. April 2012, 10:20

    Alle drei Bilder sind eine sehr dezente Darstellung der Schönheit in verschiedenen Varianten. Man muss jedes Bild in seiner Ganzheitlichkeit betrachten. Alle Meinungen, der Mund sei so oder so anders zu machen usw. sind persönliche Auffassungen des jeweiligen Betrachters - und damit nicht deine! Dass du es so und nicht anders siehst ist ja das Besondere. Ein sehr guter Versuch!
    Liebe Grüße Klaus
  • Sterni . 3. April 2012, 8:58

    keine einfache Baustelle:

    1) LINKS :
    hier mach ich's mir einfach: Das ist m.e. nicht mehr die Person. Einerseits die wilde Naturkrause derartig platt - nö... ;-)
    dazu kommt die Problematik Schärfe des MOdells und der Haare. passt hier nicht

    2) Rechts:
    - Hautreflexionen : JA - wobei hier stetst darauf zu achten ist, dass nicht alles gleich wird. hier würde ich mir die ursprünglich hellen Stellen noch ein klein wening heller als den rest wpünschen (Deckkraft)
    - Augen : Aufhellung und Kontrast der Augen (und Umfeld) für mich ok
    -Grübchen : wo sind sie geblieben ? Das GEsicht wirkt mir hier etwas flach. ( auch hier deckkraft)
    - LAchfalten - schaaade . nu sind se wech :-(
    - Sommersprossen/Leberflecken: ich würde sie wenn überhaupt nur abschwächen. Denn sie gehören zur Person.
    - LIppen färben - geschmacksfrage - ich mags nicht- Hier kommtdazu, dass der dunkele Schatten unter der Lippe scheinbar nicht mitgefärbt wurde

    Lange Rede-kurzer Sinn:
    Links-Nö-Rechts-ein-wenig-zu-heftug.

    tschö....
    * sterni *

Informationen

Sektion
Klicks 2.736
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von