Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Rette sich wer kann

Rette sich wer kann

124 3

Ingrid Sievers


Pro Mitglied, Walvisbay

Rette sich wer kann

Gewoehnlich fahre ich mit der Kamera nach dem Fruehstueck die 2 Min,schnell mal runter zur Lagune,um zu sehen,wie die Fotoverhaeltnisse sind:Ebbe/Flut.Sonne oder Nebel und wo stehen die Flamingos.Meistens gruendeln sie ruhig in Ufernaehe(Promenade) und ein 200 mm Tele reicht voellig.Wenn ich aber will,dass sie fliegen,muss ich warten bis ein Jogger oder Fahrrad vorbeikommt.Dann schrecken sie hoch und fliegen.So dieses Foto.

Kommentare 3

  • siggi1 8. Juli 2014, 11:20

    Schön im Start erwischt !
    Du scheinst sehr schön zu Leben , leider wird es wohl ein Traum von mir bleiben Afrika zu besuchen !!

    Wunderbare Bildqualität , auch hier das Licht optimal genutzt .

    Super genial !

    siggi1
    .......was Guckst du Teil II
    .......was Guckst du Teil II
    siggi1

  • ev@w. 11. Mai 2014, 23:27

    ...und ein "leit-vogel" gibt gewöhnlich das Kommando zum blitzstart... schmunzel
    eine ausgezeichnete nah-aufnahme mit feinen schärfeverläufen !!
    lg eva
  • Andreas E.S. 11. Mai 2014, 22:14

    Schönes Foto bei der Morgensonne aufgenommen. Ich finde es auch schön, dass du selber nicht die Flamingos zum Fotografieren aufscheuchst. Da hast du ja einen optimalen Flamingo-Foto-Standort.
    LG Andreas

Informationen

Sektion
Ordner Wildlife/Namibia
Klicks 124
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv AF-S Nikkor 28-300mm f/3.5-5.6G ED VR
Blende 11
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 300.0 mm
ISO 1000