Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

lichtmalerin


Free Mitglied, Obfelden

Requiem for a Dream

http://www.radioblogclub.com/open/106097/silence/Requiem%20For%20A%20Dream

Neulich, einmal mehr einen mir sehr bedeutungsvollen Ort aufgesucht - den englischen Friedhof in Meggen - war ich schockiert und den Tränen nahe... fehlten doch auf sicherlich fünf dieser wunderschönen alten englischen Gräbern der Grabstein, unter anderem zwei der absolut schönsten keltischen Kreuze des ganzen Friedhofes (siehe untere Bilder). Auf welche Weise dies geschah entzieht sich noch meiner Kenntnis, jedoch versuche ich dies heraus zu finden.


Kommentare 6

  • Franz Kaeser 27. Februar 2008, 22:38


    ... Du - vielleicht ist die Inquisition wieder unterwegs ...

    Es ist immer besser wenn man/frau seine Zeichen um den Hals trägt.

    Lieben Gruss ennet den Ufern von Meggen
    Franz
  • Frizz U. Geli Burkard 27. Februar 2008, 16:47

    wie jammerschade
    hoffentlich werden sie wirklich nur restauriert und tauchen bald wieder auf.
    ich mag dein bild mit den blendenflecken....

    lg geli+frizz
  • Jürgen H... 27. Februar 2008, 7:30

    Sehr mystische Stimmung, gut "gezaubert" !!
  • Thomas J. Kiefer 26. Februar 2008, 23:56

    Ganz starke Stimmung von einem Ort, den auch ich nur in Begleitung aufsuche ;-)
    LG Thomas
  • R. Arbeiter 26. Februar 2008, 23:04

    Sieht ja gespenstisch aus.

    es Grüessli René
  • Rothauge 26. Februar 2008, 22:38

    Ist doch jammerschade, wenn die Keltenkreuze weg wären. Vielleicht werden sie ja evtl. restauriert?

    LGM