Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jürgen Evert


World Mitglied, Güstrow

Remplin

Ich bin zwar kein Freund von Collagen - aber hier musste es mal sein.

Gestern habe ich das ca. 800 Seelen-Dorf Remplin im Westen des Landkreises Demmin (M-V) besucht.

Ein Dorf voller Merkwürdigkeiten.

Merkwürdige Gebäude - ein gewaltiger Torturm (r.o), eine imposante Kirche abseits des Dorfes (l.o) umrahmt von einer Wiese voller Orchideen (m.o.), einem verfallenden Gutshof (r.u.) und einer Sternwarte (l. u.).
Was nicht aufs Bild passte: ein halbes Schloss (der Rest ist abgebrannt), ein Park von Lenné, der seine Glanzzeiten hinter sich hat und durch zweifelhaften Bauschnitt derzeit recht abschreckend wirkt.
Eine Dorfstraße, die wahrscheinlich durch Grundstückskauf an einem Zaun endet.
Die sehr schön anmutende hügelige Umgebung des Dorfes war auch nicht erreichbar, weil dort ein Bahnstrecke verläuft (auch eingezäunt).
Ein Höhepunkt waren noch die fliegenden Fische im Randkanal des Parks. Ich hatte versucht dieses festzuhalten, leider hat das nicht geklappt.

Ich werde wohl noch mal, und das bei besserem Wetter, hin müssen.

Kommentare 7