Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
903 12

Arvid Puschnig


Free Mitglied, Puerto Varas

Reloncaví-Fjord

Der Estuario de Reloncaví, der nördlichste Fjord Chiles, reicht fast 100 Kilometer ins Landesinnere bis Ralún.
Hier der bekannteste Ort am Fjord, das verschlafene Fischerdorf Cochamó. Im Hintergrund der Vulkan Yate. Die Berge in der Umgebung mit ihren bis zu 1000 Meter hohen, senkrechten Granitwänden gelten unter Kletteren aus aller Herren Länder als der Yosemity Chiles.

Kommentare 12

  • annegretfunk 12. November 2009, 18:27

    mit der Kirche im Vordergrund
    ist es ein wunderschönes Foto !!!
    lg
  • Matthias Finke 20. Dezember 2005, 22:24

    Bild find ich völlig genial aufgebaut. Durch das Tele rücken die Objekte so dicht zusammen, macht das Bild interessant.
    LG Matthias
  • Matthias Finke 20. Dezember 2005, 22:23

    Bild find ich völlig genial aufgebaut. Durch das Tele rücken die Objekte so dicht zusammen, macht das Bild interessant.
    LG Matthias
  • Renate Gabriel- Lauritzen 16. September 2005, 4:14

    normales bergwandern ja. aber ich bin leider nicht schwindelfrei. war auf madaira.
    tolles land, sehr gute fotos
    lg. renate
  • Karl-Ernst Wodzicki 29. August 2005, 19:59

    Schön, dass man hier solche tollen Fotos von der anderen Hälfte der Erdkugel zu sehen bekommt.
    Auch Deine Informationen sind wertvoll zur Orientierung auf der Landkarte. Danke Arvid.
    LG Karl-Ernst
  • Wilfred van halteren 12. August 2005, 22:59

    hola arvid
    daran kann ich mich gut erinnern, hatte da auch gedacht gleich gehts ab direkt ins wasser

    keine angst nichts passiert
    schönes bild mit vulkan yate .
    lg wilfred
  • oribi - pictures 12. August 2005, 17:49

    @ Michael. Solche Straßen ins Nirgendwo haben wir ganz Südamerika kennen und fürchten gelernt.

    Als gewöhnlicher Mitteleuropäer muss man sich erst dran gewöhnen - falls das überhaupt möglich ist - den Straße Südamerikas (ohne sinnvoller Beschilderung) folgen zu können.
    Mein Gott, haben wir manchmal Nerven gelassen.
    *kopfschüttel*

    @ Arvid: Bin trotzdem froh solche Fotos zu sehen. Sie zeigen den Blick eines wahren Kenners ;-)

    CU Enrico und Sandra
  • Kriki Kern 12. August 2005, 13:16

    Echt schöne Landschaft! Kann mich kerstin auch nur anschließen. Aber ein bisschen Einöde wär als Ausgleich zur Großstadt auch mal schön. Lädt einfach ein zum Relaxen! LG Kriki
  • Dieter Müßler 12. August 2005, 8:19

    Mir geht es so wie der Kerstin - beeindruckende Landschaft.
    LG Dieter
  • Kerstin P... 12. August 2005, 7:14

    Ich frage mich beim Betrachten deines Fotos, ob ich dieses Land lieben könnte. Und ich finde die Antwort nicht. Einerseits wirkt eine große Stille, fast Trostlosigkeit auf mich ein, zum anderen hält mich diese wundervolle Lanschaft sofort gefangen.
    LG Kerstin
  • michael sturm 12. August 2005, 6:13

    Was für Gedanken kommen einem bei diesem Bild.

    Wasserspiegelung auf den Lofoten 2
    Wasserspiegelung auf den Lofoten 2
    michael sturm


    Ein schönes Bild. Blaues Wasser, schneebedeckte Berge. Perfekter Bildaufbau. Ein Bild was die Urlaubsstimmung neu entfacht.

    gruss michael
  • Germán Porten 12. August 2005, 0:51

    Herrliche Landschaft die Du wunderbar ins Bild gesetzt hast!
    Gruß aus der Pampa!
    german_ar

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 903
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz