Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Laura OReilly


Free Mitglied, Köln

Reise in die Vergangenheit... Nr 135

ich weiß es ist fotografisch nicht der Knaller...aber ich wollte euch einen meiner lieblings Orte zeigen.
Hier haben vor ca. 70 Jahren Menschen um ihr Leben gekämpft. Die Schlacht um den Hürtgenwald an der Deutsch/Belgischen Grenze war eine der größten Schlachten des WW2 in der die Deutschen gegen die Amerikaner kämpften. Man schätzt die Todeszahl hier in einem halben Jahr auf ca. 60.000 auf beiden Seiten. Davon wurden ca. 24.000 Tote gefunden, der Rest ist bis heute als vermisst gemeldet.
Jährlich werden immer noch rund 200 Leichen gefunden und mehrere Menschen kommen bei ihrer Suche nach Schätzen ums Leben weil sie auf Minen treffen...

Kommentare 1

  • J. Bauer 21. Mai 2014, 17:57

    Habe 1-2 km davon entfernt ein WE-Haus, meine auch diese 135 zu kennen. Die von dir genanten Zahlen sind allerdings zu hoch gegriffen. Sehr viel weniger sind vermisst geblieben und 200 pro Jahr werden, Gottseidank, nicht mehr gefunden...
    Trotzdem ein dunkler Ort...gehe da ja öfter im Wald spazieren, kaum zu glauben, was da noch so alles rumliegt.

    Zum Foto: Mir gefallen die Lichtstimmung und Farben besonders gut! Auch der Schärfeverlauf kommt gut.

    LG Jens

Informationen

Sektion
Klicks 315
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D200
Objektiv AF-S Nikkor 50mm f/1.8G
Blende 1.8
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 50.0 mm
ISO 100